Suchen

 ·  PraxiscontrollingWie haben sich die Basiskennzahlen im Coronajahr 2020 im Vergleich zum Jahr 2019 entwickelt?

Autor:  von Stephan Goblirsch, betriebswirtschaftliches Rechenzentrum für Zahnärzte (BRZ), Münster, goblirsch-gruppe.de

| Aus knapp über 100 Zahnarztpraxen wurden für den Vergleich des Jahres 2020 mit dem Jahr 2019 zunächst Mittelwerte für die Kennzahlen Leistung (Praxisleistung aus BEMA und GOZ), Kosten (Personal, Miete etc.) und Ergebnis (Praxisleitung minus Praxiskosten) gebildet, deren Werte zum Zeitpunkt dieser Auswertung (18.03.2021) vorlagen. Die folgenden Ausführungen erheben insofern keinerlei Anspruch darauf, repräsentativ zu sein. Ein ungefährer Eindruck der Entwicklung der in dieser Kurzstudie verwendeten Basiskennzahlen im Coronajahr 2020 lässt sich daraus aber gewinnen. |

Wie haben sich die Basiskennzahlen im Coronajahr 2020 im Vergleich zum Jahr 2019 entwickelt?
( Bild:  ©200 Degrees - pixabay.com )

Betrachtung der Mittelwerte

Nach Justierung des Leistungsmittelwerts des Jahres 2019 auf 100 errechnen sich für 2019 die Kosten_1 mit einem Anteil von 59,3 und das Ergebnis_1 mit einem Anteil von 40,7. Folgende Durchschnittskonstellation ergibt sich also im Vergleich der Jahre 2020 und 2019.