Suchen

 ·  HausrechtSo setzen Sie rechtssicher ein Hausverbot durch

Autor:  von Rechtsanwalt Dr. Stefan Ripke und Rechtsanwältin Julia Schinke, GÖHMANN Rechtsanwälte & Notare, Bremen, goehmann.de

| Wenn Patienten aggressiv auftreten, hilft als letztes Mittel oft nur ein Hausverbot. Neben allgemeinen Verhaltensregeln ‒ wie bestimmtes Auftreten, feste Stimme und Zusammenhalt im Team ‒ gibt es aus rechtlicher Sicht einiges zu beachten. Der folgende Beitrag zeigt auf, wie Sie sich rechtssicher verhalten. |

So setzen Sie rechtssicher ein Hausverbot durch
( Bild:  Stop / Oatsy40 / CC CC BY 2.0 / flickr.com )

Wer darf ein Hausverbot aussprechen?

Die Befugnis, ein Hausverbot auszusprechen, leitet sich aus dem Hausrecht ab. Dieses hat zunächst der Eigentümer des Gebäudes bzw. dessen Mieter als Besitzer inne. Bei einer Zahnarztpraxis fällt das Hausrecht dem Praxisinhaber zu; in einer Gemeinschaftspraxis sämtlichen Gesellschaftern.