Suchen

 ·  Crashkurs PraxiscontrollingDie kurzfristige Erfolgsrechnung als Teil des betriebswirtschaftlichen Frühwarnsystems

Autor:  von Stephan Goblirsch, betriebswirtschaftliches Rechenzentrum für Zahnärzte (BRZ), Münster, brz-muenster.de

| Als unternehmerisch denkender Praxisinhaber möchten Sie nicht erst nach Ablauf eines Jahres wissen, wie erfolgreich Sie waren und möchten sich auch zukünftig nicht auf die verzerrte Darstellung der FiBu-BWA verlassen. Aus diesem Grund haben wir Ihnen in ZP 05/2021, Seite 21 mit der kurzfristigen Erfolgsrechnung (KER) das geeignete Werkzeug aus dem betrieblichen Rechnungswesen vorgestellt, mit dessen Hilfe Sie unterjährig den tatsächlichen betriebswirtschaftlichen Erfolg Ihrer Zahnarztpraxis ermitteln können. Im Folgenden verbinden wir die KER mit der Break-even-Analyse. |

Die kurzfristige Erfolgsrechnung als Teil des betriebswirtschaftlichen Frühwarnsystems
( Bild:  ©edar - pixabay.com )

Kurzfristige Erfolgsrechnung als periodische Kontrolle

Durch die Verbindung der KER mit der Break-even-Analyse erhalten Sie einen Soll-Ist-Vergleich und damit ein betriebswirtschaftliches Frühwarn- und Steuerungssystem, mit dessen Hilfe Sie rechtzeitig drohende Fehlentwicklungen erkennen und zielgerichtet gegensteuern können.