Suchen

 ·  Die Top 10 der Fördermittel für Zahnärzte (Teil 6) Unternehmer-Know-how: Auch für die Beratung etablierter Zahnärzte gibt es Zuschüsse

Autor:  von Geschäftsführerin Marion Rohwedder, Grantconsult GmbH, Kleve

| Selbst etablierte Zahnarztpraxen müssen sich ständig weiterentwickeln, um langfristig erfolgreich zu sein: Die Konkurrenz ist groß, die Wechselbereitschaft der Patienten steigt. Die Digitalisierung ist auf dem Vormarsch und zwingt praktisch jeden, die betrieblichen Prozesse neu zu strukturieren. Egal ob Betriebswirtschaft, Marketing oder Personal ‒ an dieser Stelle ist professionelle Unterstützung gefragt. Für die Finanzierung entsprechender Maßnahmen ist ein guter Berater zu empfehlen. Dieser muss nicht teuer sein, weil sich der Zahnarzt die Beratung bezuschussen lassen kann. |

Bundesprogramme für Praxen in ganz Deutschland nutzbar

Die Themen Marketing, Innovationen, Recruiting, Change Management, Gleichstellung oder Arbeitsplatzgestaltung können in Zahnarztpraxen akuten Beratungsbedarf auslösen. Um einen Überblick über die Beratungszuschussmöglichkeiten für Zahnärzte zu bekommen, trennt der Beitrag die Bundes- von den Landesprogrammen: Bundesprogramme richten sich unabhängig vom Unternehmenssitz an Betriebe in ganz Deutschland. Landesprogramme richten sich an Unternehmen mit Sitz im entsprechenden Bundesland.