Suchen

 ·  Statistisches Jahrbuch 2020 | 2021GOZ-Analyse: Auswirkungen der Pandemie auf die Abrechnung

| Das neue „Statistische Jahrbuch 2020/2021“ der Bundeszahnärztekammer enthält u. a. Aussagen zu den Auswirkungen der Pandemie auf das privatärztliche Abrechnungsgeschehen in Zahnarztpraxen (GOZ-Analyse). Demnach sind Umsatz- und Leistungsrückgänge vor allem in der ersten Coronawelle zu verorten: Nur im März/April 2020 brachen Leistungsmenge und Honorarvolumen ein, danach stabilisierte sich beides weitgehend wieder auf dem Vorjahresniveau ‒ trotz der zweiten Pandemiewelle im Herbst. |

GOZ-Analyse: Auswirkungen der Pandemie auf die Abrechnung
( Bild:  ©200 Degrees - pixabay.com )

 

Insgesamt entsprach der Gesamtumsatz aus privater Leistungserbringung in 2020 fast dem Vorjahresniveau, wobei die Hygienepauschale (analog Nr. 3010 GOZ) mit 1,7 Prozent des Gesamtumsatzes zu Buche schlug. Bei den Leistungsmengen der folgenden ausgewählte Leistungen ist laut der GOZ-Analyse jedoch insgesamt ein überproportionaler Rückgang zu verzeichnen:

 

  • Leistungsmengen ausgewählter Leistungen bei Privatversicherten
2019
2020
Veränderung
2019 zu 2020
Veränderung 2014‒2019 (Durchschnitt)

Füllungen (F1‒F4, 2050-2120 GOZ)

5,155 Mio.

4,863 Mio.

-5.7 %

-1,0 %

(Teil-)Krone (2210 und 2220 GOZ)

0,860 Mio.

0,788 Mio.

-8,4 %

-2,0 %

Brücke (5010 GOZ) jeweils 2 Anker

0,141 Mio.

0,136 Mio.

-4,1 %

-3,2 %

Implantat (9010 GOZ)

0,201 Mio.

0,187 Mio.

-7,0 %

-2,7 %

 
  • Leistungsmenge ausgewählter Leistungen bei gesetzlich Versicherten
2019
2020
Veränderung 2019 zu 2020
Veränderung 2014‒2019 (Durchschnitt)

Füllungen (2060, 2080, 2100, 2120 GOZ)

10,620 Mio.

10,848 Mio.

+2,2 %

+1,5 %

BEMA F1-F4

47,022 Mio.

44,292 Mio.

-5,8 %

-1,1 %

(Teil-)Krone (2210 und 2220 GOZ)

3,663 Mio.

3,453 Mio.

-5,7 %

1,2 %

Brücke (5010 GOZ) jeweils 2 Anker

0,938 Mio.

0,872 Mio.

-7,1 %

0,5 %

Implantat (9010 GOZ)

0,654 Mio.

0,646 Mio.

-1,3 %

0,6 %

 

Quelle: ID 47841649