Suchen

 ·  PrivatliquidationErstattungsprobleme mit aussagekräftigen Begründungen vermeiden ‒ Beispiele

Autor:  von Dental-Betriebswirtin Birgit Sayn, ZMV, sayn-rechenart.de

| Die Bemessungskriterien für die Bewertung einer zahnärztlichen Leistung werden mit dem Gebührenrahmen vorgegeben (§ 5 GOZ). Dies ermöglicht eine individuell abgestufte Gebührenberechnung innerhalb der vorgegebenen Gebührenspannen. Doch wie gestaltet man Begründungen aussagekräftig? Wir stellen Ihnen zu ausgewählten Gebührenziffern eine Auswahl von Begründungen vor. |

Erstattungsprobleme mit aussagekräftigen Begründungen vermeiden ‒ Beispiele
( Bild:  ©nmann77 - stock.adobe.com )

Begründen will gelernt sein

Das Begründen beginnt am Behandlungsstuhl. Das System der optimalen Grundpreisangabe lautet: Wahrnehmen, Kommunizieren, Dokumentieren und mit dem erforderlichen Steigerungssatz berechnen. Doch welche Form von Begründung ist zur Erzielung eines höheren Honorars angemessen und für die Aufklärung des Patienten geeignet? Wahrnehmen und Kommunizieren sind sicherlich die wichtigsten Punkte.