Suchen

 ·  Kostenerstattung/MusterschreibenPKV lehnt Kostenübernahme für Zystektomie ab ‒ wie lässt sich das abwenden?

Autor:  von Dental-Betriebswirtin Birgit Sayn, ZMV, sayn-rechenart.de

| Es kommt immer wieder vor, dass private Krankenversicherungen (PKVen) die Kostenübernahme einer selbstständigen Zystektomie nach Nr. 3200 GOZ neben dem Entfernen eines mehrwurzeligen Zahnes und den zugehörigen OP-Zuschlag nach Nr. 0510 GOZ vorerst ablehnen und Behandlungsunterlagen anfordern. Wie ist die Rechtslage und was kann in solchen Fällen getan werden, um die Kostenerstattung durchzusetzen? Das beleuchtet dieser Beitrag anhand eines Praxisfalls mit abschließendem Musterschreiben. |

PKV lehnt Kostenübernahme für Zystektomie ab ‒ wie lässt sich das abwenden?
( Bild:  ©okrasiuk - stock.adobe.com )

Der Fall

Bei einem Privatpatienten wurden in zwei Sitzungen Zähne extrahiert und eine Zystektomie als selbstständige Leistung erbracht. Die PKV lehnt eine Kostenübernahme für die Zystektomie mit OP-Zuschlag ab und begründet das wie folgt:

    

Downloads zum Thema