Suchen

 ·  BEMA & GOZPrivatleistungen bei einer Regelversorgung richtig vereinbaren und abrechnen

Autor:  von Julia Gabriel, Zahnmed. Abrechnungsservice Saarbrücken, zmas.de

| Festzuschüsse und die jeweiligen Regelversorgungsbestandteile sind in den Festzuschuss-Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) geregelt. Bei einigen Regelversorgungen können jedoch zusätzliche Leistungen notwendig sein, die keine Regelversorgungsbestandteile sind. Welche das sein können und was bei der Abrechnung zu beachten ist, wird in diesem Beitrag erläutert. |

Privatleistungen bei einer Regelversorgung richtig vereinbaren und abrechnen
( Bild:  ©Gecko Studio - stock.adobe.com )

Vereinbarung über zusätzliche private Kosten bei Zahnersatz

Bei einer Regelversorgung werden alle zahnärztlichen Leistungen nach BEMA und alle zahntechnischen Leistungen nach BEL berechnet. In Fällen, bei denen zusätzlich außervertragliche Leistungen anfallen, ändert sich die Versorgungsform und die Regelversorgung wird gleichartig. Die zusätzlichen GOZ-Leistungen werden in der Anlage zum Heil- und Kostenplan (Teil 2) aufgeführt. Regelversorgungsbestandteile werden weiterhin nach BEMA abgerechnet.