logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

22.07.2016 · Fachbeitrag · Abrechnung

Kieferorthopädische Vorbehandlungen: So rechnen Sie korrekt und vollständig ab

| In Ausnahmefällen dürfen bei gesetzlich versicherten Patienten im Rahmen einer kieferorthopädischen Vorbehandlung Leistungen nach den BEMA-Nrn. 121 bis 125 berechnet werden. Diese Einzelleistungen bedürfen keiner Genehmigung und sind vor Beginn der zweiten Phase des Zahnwechsels (spätes Wechselgebiss) angezeigt. Sie werden zu 100 Prozent als Sachleistung abgerechnet. |