Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·IFH-Apothekenreport 2014

    Kostenmanagement ist der entscheidende Faktor für den Apothekenerfolg

    von Geschäftsführer Alexander Mörsheim, Faust Apotheke, Eschweiler

    | Die Zahl der Apotheken in Deutschland sinkt weiterhin. Der Presse kann immer wieder entnommen werden, dass nicht nur in den Städten, sondern auch auf dem Land die (dann oftmals sogar letzten) Apotheken schließen und es dort zu einer Unterversorgung der Menschen kommt. Welche Faktoren aber beeinflussen das Apothekensterben maßgeblich? Liegt es nur an den fehlenden Nachfolgern oder sind die betriebswirtschaftlichen Faktoren für den Erfolg bzw. Misserfolg von Apotheken in unterschiedlich großen Orten entscheidend? |

    Unterschiede in den betriebswirtschaftlichen Basisgrößen

    Die Daten des Apothekenreports 2014 zeigen auf den ersten Blick, dass sich Apotheken in Orten unterschiedlicher Größe vor allem in Bezug auf ihre betriebswirtschaftlichen Basisgrößen unterscheiden.

     

    Umsatz-entwicklung (Vorjahr = 100)

    Angaben in Prozent des Netto-Umsatzes

    Handels-spanne

    Steuerliche Gesamtkosten

    Steuerliches Betriebsergebnis

    Kalkulatorische Kosten

    Betriebswirtschaftliches Betriebsergebnis

    Ortsgröße I - Stadt mit mehr als 100.000 Einwohnern (29 Apotheken)

    101,9

    25,8

    20,2

    4,7

    4,1

    0,7

    Ortsgröße II - Stadt mit 20.000 bis 100.000 Einwohnern (35 Apotheken)

    102,2

    26,6

    21,3

    4,9

    4,0

    0,8

    Ortsgröße III - Stadt mit 5.000 bis 20.000 Einwohnern (28 Apotheken)

    101,8

    25,4

    17,9

    7,1

    5,3

    2,0

    Ortsgröße IV - Dorf mit weniger als 5.000 Einwohnern (10 Apotheken)

    104,1

    24,7

    17,5

    7,6

    5,9

    1,6