logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Nachricht ·Arzneimittel-Entwicklung

Arzneimittelausgaben 2018: Rekordeinsparungen durch Rabattverträge dämpfen Anstieg

| Die Arzneimittelausgaben der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sind im Jahr 2018 um 4,3 Prozent auf 36,2 Mrd. Euro gestiegen. Dabei sind aber die zu erwartenden Rekordeinsparungen durch Rabattverträge von mehr als 4,0 Mrd. Euro noch nicht eingerechnet. Bereits in den ersten drei Quartalen des Jahres 2018 hatten die Kassen ein Rabattvolumen von 3,2 Mrd. Euro (+ neun Prozent) von den Arzneimittelherstellern erhalten. Das ergeben erste Berechnungen des Deutschen Apothekerverbands (DAV) auf Basis der Abrechnungsergebnisse von Apothekenrechenzentren. |

 

Während sich die Anzahl der GKV-Versicherten um mehr als 500.000 (+ 0,7 Prozent) auf rund 73 Mio. erhöhte, sank die Zahl der verordneten Arzneimittelpackungen um 0,1 Prozent auf 714 Mio. Die Rahmenvorgaben von Ärzten und Krankenkassen waren für 2018 von einem GKV-Ausgabenwachstum von 3,2 Prozent ausgegangen, während für 2019 bereits ein Anstieg von 3,7 Prozent ausgewiesen ist.

 

Quelle

Quelle: ID 45719038