logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·GOÄ-Leserforum

Coronavirus-Test privat liquidieren

| FRAGE: „Wie können wir einen Test auf Infektion mit dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) adäquat nach GOÄ abrechnen?“ |

 

Privatliquidation eines Schnelltests

Für die Privatliquidation eines Antikörper-Schnelltests (bitte beachten Sie zum medizinischen Nutzen dieser Schnelltests auch die aktuellen Einschätzungen der medizinischen Gesellschaften und weiterer ärztlicher Vereinigungen, z. B. der KBV im Bereich Praxisnachrichten online unteriww.de/s3432), der derzeit eher als Selbstzahlerleistung infrage kommen dürfte, bestehen verschiedene Möglichkeiten. Eine Möglichkeit ist die Abrechnung der Nr. 4636 GOÄ (Lichtmikroskopische Untersuchung zum Nachweis von Viren), die auch im Kommentar des Deutschen Ärzteverlags empfohlen wird. Mit dem 1,15 (1,3)-fachen Satz ergibt sich ein Betrag von 19,44 (21,97) Euro. Der Einkaufspreis und die danach verbleibende Gewinnspanne sollten in einem adäquaten Verhältnis zueinander stehen. Bei einem Einkaufspreis für derartige Schnelltests, der derzeit bei ca. zwölf Euro pro Test liegen dürfte, erscheint diese Leistungsziffer durchaus gerechtfertigt.

 

Eine weitere Möglichkeit wäre die Analogabrechnung der Nr. 4644 GOÄ, wie sie auch für Influenza-Schnelltests zur Anwendung kommt, wobei hier allerdings das Honorar mit 16,76 Euro (Faktor 1,15) etwas niedriger ausfällt.

 

  • Mögliche GOÄ-Abrechnungen Antikörper-Schnelltest (z. B. SARS-CoV-2)
GOÄ-Nr.
Legende
Punkte
Euro (1,15-fach)

4636

Lichtmikroskopische immunologische Untersuchung im Nativmaterial zum Nachweis von Viren ‒ einschließlich Fluoreszenz-, Enzym- oder anderer Markierung ‒, je Antiserum

290

19,44

A 4644

Ligandenassay (z. B. Enzym- oder Radioimmunoassay) ‒ ggf. einschließlich Doppelbestimmung und aktueller Bezugskurve ‒, zum Nachweis von viralen Antigenen im Nativmaterial, je Untersuchung

250

16,76

 

Privatliquidation bei PCR-Diagnostik

Anders sieht es bei einer PCR-Analyse aus. Die Berechnung dieser Leistungen erfolgt nach unserem derzeitigen Kenntnisstand bei Privatpatienten mit

  • Nr. 4780 GOÄ (Isolierung von Nukleinsäuren; 900 Punkte; 60,33 Euro [Faktor 1,15]),
  • Nr. 4782 GOÄ (Enzymatische Transkription von RNA mittels reverser Transkriptase; 500 Punkte; 33,52 Euro)
  • Nr. 4783 GOÄ (Amplifikation von Nukleinsäuren oder Nuklein-säurefragmenten mit Polymerasekettenreaktion [PCR]; 500 Punkte; 33,52 Euro) oder
  • Nr. 4785 GOÄ (MIV-Labor/Identifizierung von Nukleinsäurefragmenten durch Hybridisierung mit radioaktiv oder nicht-radioaktiv markierten Sonden und nachfolgender Detektion, je Sonde; 300 Punkte; 20,11 Euro).

Weiterführender Hinweis

Quelle: ID 46408840