Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·ABC der Abrechnung

    „U“ - Urtikaria

    von Dr. Dr. med. Peter Schlüter, Reilingen, www.vita-lco.de 

    | Urtikaria ist eine typischerweise mit ödematösen Effloreszenzen einhergehende Hauterkrankung. Je nach Ursache werden unterschieden: die immunologische, die medikamentöse sowie die physikalische Urtikaria. In den meisten Fällen liegen immunologische Mechanismen zugrunde, die zur Freisetzung von Histamin führen. |

     

    • Die wichtigsten ICD-10-GM Schlüsselnummern*
    Diagnose
    ICD-10

    Urticaria

    L50.9

    Urticaria, akut

    L50.8

    Urticaria, allergisch

    L50.0

    Urticaria, cholinergisch

    L50.5

    Urticaria, chronisch, chronisch-rezidivierend

    L50.8

    Urticaria, dermographisch

    L50.3

    Urticaria, Hitze-Urticaria

    L50.2

    Urticaria, Kälte-Urticaria

    L50.2

    Urticaria, durch Nahrungsmittel

    L50.0

    Urticaria, durch Pflanzen

    L50.6

    Kontakt-Urticaria

    L50.6

    Urticaria, Sonnenurticaria

    L56.3

    Urticaria, idiopathisch

    L50.1

    Urticaria, angioneurotisch (mit Ödem)

    T78.3

    Urticaria, nicht allergisch

    L50.1

    Urticaria, psychogen

    L50.9

    F54

     

    * Zur Abrechnung ist die Zusatzkennung mit A=Ausschluss, G=Gesichert, V=Verdacht, Z=Zustand nach... zwingend vorgeschrieben. Lokalisationsangabe ist fakultativ: R=rechts, L=links, B=beidseits.