logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·ABC der Abrechnung

„P“ - Postthrombotisches Syndrom

von Dr. Dr. med. Peter Schlüter, Reilingen, www.vita-lco.de 

| Ein 61-jähriger adipöser Patient stellt sich mit mehreren unterschiedlich großen Ulzerationen an beiden Unterschenkeln vor. Er übt eine vorwiegend sitzende Tätigkeit aus, treibt keinen Sport und leidet an einer Hypertonie, die mit Ramipril (2 x 5 mg) behandelt wird. Vor drei Jahren hatte er eine Unterschenkelthrombose. Bei beiden Eltern, wie auch den Geschwistern sind „Krampfadern“ bekannt. Die Mutter litt jahrelang an „offenen Beinen“. |

Die Untersuchung

Es wird eine Untersuchung des Hautorgans und der Gefäße durchgeführt. Dabei zeigt sich eine axilläre Mykose bei ansonsten unauffälligem Hautstatus. Es erfolgen eine Abstrichentnahme und die mikroskopische Nativuntersuchung. An beiden Unterschenkeln findet sich eine ausgeprägte Varicosis. Hier wird die duplex-sonographische Untersuchung angeschlossen. Um die Ursache abzuklären, wird eine Blutentnahme zur Labordiagnostik vorgenommen. Anhand der Anamnese, der Untersuchung, der direktionalen duplexsonographischen Untersuchung und der Lichtreflexionsrheographie ließ sich als Ursache der Ulcera eine chronische Veneninsuffizienz (Stadium Hach III) diagnostizieren. Es fanden sich zwei große Ulzerationen am rechten Bein sowie ein ausgeprägtes Ulcus am linken Bein - insgesamt drei Wunden.

 

  • 1. Konsultation (1. Kontakt im Behandlungsfall)
EBM
GOÄ
Ziffern
Punkte
Euro
Legende
Ziffern
Punkte

03004

157

12,36

Versichertenpauschale/Beratung

1

80

03040

144

14,59

Vorhaltepauschale

-*

-

03230

90

9,12

Hausärztliches Gespräch

-**

-

-***

-

-

Körperliche Untersuchung

7

160

-***

-

-

Blutentnahme

250

40

30500****

164

16,61

Lichtreflex-Rheographie und Doppler-Sonographie

634

120

33072*****

260

26,34

Sonographische Untersuchung der extremitätenver- und/oder -entsorgenden Gefäße mittels Duplex-Verfahren

644+

410!+

3x420

180+

200+

3x80

33075*****

62

6,28

Zuschlag für die Durchführung der Untersuchung als farbcodierte Untersuchung

401

400

-***

-

-

Zuschlag für Frequenzspektrum

404

250

-***

-

-

Abstrich

298

40

-***

-

-

Verband - je Wunde

3x200

3x45

02313

57

5,77

Kompressionsverband beider Unterschenkel

2x204

2x95

02312******

55

5,57

Versorgung chron. Venöse Ulcera (je Bein je Sitzung nach EBM)/sekundär heilende Wunde (je Wunde nach GOÄ)

3x2006

3x63

 

* Dafür gibt es keine entsprechende Gebühr in der GOÄ.

** Die hier entsprechende GO-Nr. 3 ist nur als alleinige Leistung oder im Zusammenhang mit Untersuchungen nach den GO-Nrn. 5, 6, 7, 8, 800, 801 berechnungsfähig und entfällt.

*** Diese Leistungen sind im EBM nicht gesondert berechnungsfähig. Als Bestandteil des Anhang 1, gelten diese Leistungen mit der Versichertenpauschale als abgegolten.

**** Nur für hausärztliche Internisten und Hausärzte mit der Zusatzbezeichnung Phlebologie berechnungsfähig.

***** Für Hausärzte nicht berechnungsfähig.

******Die GO-Nr. 02310 für die Behandlung sekundär heilender Wunden, kann nicht berechnet werden beim diabetischen Fuß, beim chronisch venösen Ulcus cruris, bei der chronisch venösen Insuffizienz, beim postthrombotischen Syndrom, beim Lymphödem und bei oberflächlichen sowie tiefen Beinvenenthrombosen. Statt der GO-Nr. 02310 ist die GO-Nr. 02312 zu berechnen.

 

  • Laboruntersuchungen
EBM
GOÄ
Ziffern
Punkte
Euro
Legende
Ziffern*
Punkte

32042

-

0,25

BKS

3501

60

32122

-

1,10

Blutbild

3550

60

32057

-

0,25

Blutzucker

3560

40

32060

-

0,25

Cholesterin

3562.H1

40

32067

-

0,40

Kreatinin

3585.H1

40

32128

-

1,15

C-reaktives Protein

3524

100

32081

-

0,25

Kalium

3557

30

32083

-

0,25

Natrium

3558

30

 

* Laboruntersuchungen der Abschnitte MIII und MIV der GOÄ sind ausschließlich von dem Arzt berechnungsfähig, der die Laboruntersuchungen selbstständig erbracht hat. Werden Laborärzte mit der Durchführung solcher Laboruntersuchungen beauftragt, so rechnen diese direkt mit dem Patienten ab.

Die Therapie

Es werden mit dem Patienten die Diagnose einer ausgeprägten Stammvaricosis, des postthrombotischen Syndroms wie auch die therapeutischen Konsequenzen ausführlich erörtert. Die notwendige Wundversorgung der Ulzerationen wird besprochen, ebenso wie die konsequent durchzuführende Kompressionstherapie. Nach Abheilung der Ulzerationen möchte sich der Patient einer operativen Sanierung unterziehen. Für die weitere Wundversorgung, die apparative Kompressionstherapie sowie die Befundbesprechung werden weitere Termine vereinbart.

 

  • 2. Konsultation: Befundbesprechung und Therapieeinleitung
BMÄ/E-GO
GOÄ
Ziffern
Punkte
Euro
Legende
Ziffern
Punkte

03230

90

9,12

Gespräch, Erörterung

34

300

30401*

34

3,44

Intermittierende apparative Kompression, je Bein, je Sitzung

526

55

-**

-

-

Verband - je Wunde

3x200

3x45

-**

-

-

Kompressionsverband beider Unterschenkel

2x204

2x95

02312

55

5,57

Versorgung chron. Venöse Ulcera (je Bein je Sitzung nach EBM)/sekundär heilende Wunde (je Wunde nach GOÄ)

3x2006

3x63

 

* Nur berechnungsfähig mit Zusatzbezeichnung Phlebologie oder physikalische Medizin oder bei Erbringung in der Praxis durch einen staatlich geprüften Physiotherapeuten.

** Diese Leistungen sind im EBM nicht gesondert berechnungsfähig. Als Bestandteil des Anhangs 1 gelten diese Leistungen mit der Versichertenpauschale als abgegolten.

 

  • Abrechnung Postthrombotisches Syndrom
Diagnose
ICD-10-GM*
Leistung
EBM-Abrechnung
GOÄ-Abrechnung

GO-Nr.

Punkte

Euro

GO-Nr.

Punkte

Euro/Faktor: 2,3

Euro/Faktor: 3,5

Postthrombotisches Syndrom

I87.0-

 

 

Versichertenpauschale/Beratung

03001

236

23,91

 

 

1

 

 

80

 

 

10,72

 

 

16,32

Postthrombotisches Syndrom ohne Ulzeration

I87.00

03002

150

15,20

03003

122

12,36

Postthrombotisches Syndrom mit Ulzeration

I87.01

03004

157

15,90

03005

210

21,27

Venöse Insuffizienz (chronisch) (peripher)

I87.2

Vorhaltepauschale

03040

144

14,59

**-

-

-

-

Sonstige näher bezeichnete Venenkrankheiten

I87.8

Symptombezogene Untersuchung

-***

-

-

5

80

10,72

16,32

Venenkrankheit, nnb.

I87.9

Untersuchung Gefäßsystem

-***

-

-

7

160

21,45

32,64

Ganzkörperstatus

-***

-

-

8

260

34,86

53,04

Hausärztliches Gespräch/Erörterung

03230

90

9,12

3

150

20,11

30,60

Blutentnahme

-***

-

t-

250

40

4,20

5,83

Lichtreflex-Rheographie

30500

164

16,61

634

120

16,09

24,48

Sonograph. Unters. extremitätenver- und/oder -entsorgender Gefäße mittels Duplex-Verfahren

33072

****

260

26,34

644+

410+

3x420

180+

200+

3x80

18,89+

26,81+

3x10,72

26,23+

40,80+

3x16,32

Zuschlag für die Durchführung der Untersuchung, farbcodiert

33075****

62

6,28

401

400

23,31

(F.: 1,0)

-

Zuschlag für Frequenzspektrum

-***

-

-

404

250

14,57

(F.: 1,0)

-

Abstrich

-***

-

-

298

40

5,36

8,16

Mikroskopie, Nativpräparat

32045

-

0,25

3508

80

5,36

6,06

Verband - je Wunde

-***

-

-

200

45

6,03

9,18

Kompressionsverband beider Unterschenkel

02313

57

5,77

204

95

8,71

13,26

Venöse Ulcera/sekundär heilende Wunde

02312

55

5,57

2006

63

8,45

12,85

Verband

-***

-

-

200

45

6,03

9,18

Druckverband

-***

-

-

204

95

12,74

19,38

Intermittierende apparative Kompression, je Bein, je Sitzung

30401

34

3,44

526

55

5,77

8,01

 

* Zusatzkennung: A=Ausschluss, G=Gesichert, V=Verdacht, Z=Zustand

** In der GOÄ keine entsprechende Gebühr

*** Diese Leistungen sind nach EBM nicht gesondert berechnungsfähig sondern mit anderen Pauschalen abgegolten

**** Für Hausärzte nicht berechnungsfähig

Quelle: Ausgabe 09 / 2014 | Seite 22 | ID 42895892