Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Qualifikationsgebundene EBM-Leistungen

    Abrechnung von Leistungen mit besonderer Qualifikation ‒ ein Überblick (Teil 3)

    | In den letzten Ausgaben von AAA haben wir diejenigen EBM-Leistungen vorgestellt, die nur für Hausärzte mit besonderen Qualifikationen berechnungsfähig sind (AAA 10/2022, Seite 2 und AAA 11/2022, Seite 3). In diesem dritten und letzten Teil geht es um die Schlafstörungsdiagnostik, die spezialisierte Versorgung HIV-infizierter Patienten, die spezialisierte geriatrische Diagnostik und Versorgung, die Ultraschalldiagnostik, die Psychosomatik, die Kooperations- und Koordinationsleistungen im Pflegeheim sowie die besonders qualifizierte und koordinierte palliativmedizinische Versorgung. Alle Eurobewertungen der genannten Positionen sind mit dem Orientierungswert 2023 berechnet. |

    Schlafstörungsdiagnostik

    Die Voraussetzungen einer Genehmigung zur Abrechnung von Leistungen der Schlafstörungsdiagnostik sind in der Qualitätssicherungsvereinbarung zur Diagnostik und Therapie schlafbezogener Atmungsstörungen (bei der KBV online unter iww.de/s7292) geregelt. Hausärzte können lediglich eine Genehmigung für die Kardiorespiratorische Polygraphie gemäß Stufe 3 der G-BA-Richtlinie „Methoden vertragsärztliche Versorgung“, Anlage I Nr. 3 und die Koordination mit dem Vertragszahnarzt im Rahmen der Therapie mittels einer Unterkieferprotrusionsschiene gemäß Nr. 36 der GBA-Richtlinie erhalten. Voraussetzung für die Genehmigung ist entweder die Zusatzbezeichnung „Schlafmedizin“ oder die erfolgreiche Teilnahme an einem Kurs von 30 Stunden Dauer. Zudem müssen die apparativen Voraussetzungen nachgewiesen werden.

     

    • Schlafstörungsdiagnostik: Abrechnungsbenefit
    EBM-Nr.
    Leistungslegende (Kurzfassung)
    Bewertung (2023)

    30900

    Kardiorespiratorische Polygraphie gemäß Stufe 3 der G-BA-Richtlinie

    640 Punkte (73,55 Euro)

    30905

    Zusatzpauschale für die Koordination mit dem Vertragszahnarzt im Rahmen der Therapie mittels einer Unterkieferprotrusionsschiene

    65 Punkte (7,47 Euro)