Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Weiterbildungen

    Fort- und Weiterbildungen in der Zahnarztpraxis gewinnbringend umsetzen (Teil 1)

    von Andreas Fink, Idstein, www.coach.dental

    | Gerade in der Zahnmedizin sind Fortbildungen aufgrund neuer Erkenntnisse, neuer Abrechnungsvorschriften, neuer behördlicher Anweisungen und technologischer Weiterentwicklungen unabdingbar. Weiterhin sind sie ein ausgezeichnetes Mittel, Mitarbeiter zu fördern. Fortbildungen kosten jedoch eine Menge Geld. Eine nachhaltige Wirkung ist oft nicht gegeben. Dies liegt jedoch nur selten am Fortbildungsanbieter oder Referenten. Dieser Beitrag zeigt auf, wie Sie Fortbildung optimal für die Praxis nutzen. |

    Budgetplanung

    Legen Sie bereits am Jahresbeginn ein Budget fest, das Sie für Fortbildungen einsetzen wollen. Berücksichtigen Sie diesen Posten in Ihrer Finanzplanung und führen Sie über die Ausgaben handschriftlich oder digital Buch. Dadurch haben Sie im Laufe des Jahres immer einen Überblick und wissen, ob noch Reserven vorhanden sind. Am besten planen Sie schon das gesamte Halbjahr oder Jahr durch. Viele Anbieter berücksichtigen, dass auch Sie vorplanen müssen und geben ihre Seminartermine mehrere Monate im Voraus bekannt.

    Themen auswählen und Ziele definieren

    Gibt es neue gesetzliche Regelungen? Dann ergibt sich daraus eventuell eine Notwendigkeit zur Fortbildung. Oder haben Sie einfach nur Interesse an einem Thema? Dann kommt dieses auf die Wunschliste. Welche Brennpunkte gibt es z. B. aktuell in der Praxis?