Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Praxismarketing

    Visuelle Möglichkeiten der Praxispräsentation: Imagefilme und Erklärvideos

    Bild:© mrmohock - stock.adobe.com

    | Viele Patienten informieren sich vor einem Termin über die Praxis. Neben Erfahrungsberichten von Freunden oder Angehörigen werden meist Flyer oder die Praxis-Website herangezogen, um weitere Informationen, z. B. zu Behandlungsschwerpunkten, zu gewinnen. Aber auch Formate mit bewegten Bildern wie Praxis-Imagefilme oder Patientenerklär-Videos werden immer beliebter. Der Trend geht in Richtung Marketing-Mix. |

     

    Die Darstellung der Praxis lässt sich über die klassischen Formate wie Flyer oder Internetpräsenz hinaus erweitern, z. B. durch Banner- und auch Videowerbung auf Gesundheitsportalen. Einer Online-Video-Viewing-Studie zufolge gaben 66 Prozent der Befragten an, solche Videos bereits geschaut zu haben. Fertigt man sie selbst an, ist auf die Kürze der Videos zu achten, denn meist wird bereits nach zehn Sekunden weitergeklickt. Empfehlenswert ist hierbei in jedem Fall die Unterstützung durch eine Medienagentur.

     

    Ein anderes interessantes Videoformat ist der Kurzfilm für Patienten, in dem beispielsweise Behandlungsmethoden genauer erläutert oder zur richtigen Zahnpflege angeleitet wird. Diese Filme finden nicht nur über die eigene Praxisinternetseite Verbreitung, sie können auch kostenfrei auf Portalen wie YouTube oder myvideo eingestellt werden. Der Nutzwert ist hoch, die Verbreitung beachtlich: Laut Bitkom hat bereits mehr als ein Drittel der Internetuser schon einmal Tutorials zu bestimmten Themen angesehen. Um die Vertrauenswürdigkeit weiter zu erhöhen, kann man dabei die Aufklärungsfilme von unabhängiger Stelle prüfen und zertifizieren lassen. Das gibt auch der Praxis zusätzliche (rechtliche) Sicherheit, das Video im Einklang mit dem Heilmittelwerbegesetz produziert zu haben.

    Quelle: ID 48551816