Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Praxismarketing

    Krisenkommunikation in Zeiten von Corona

    Bild:©Clkr-Free-Vektor-Images - pixabay.com

    von Dr. Sebastian Schulz, Münster, ieQ-health.de

    | Die COVID-19-Pandemie hat insbesondere auch Zahnarztpraxen mit voller Wucht erfasst. Zahnärzte müssen vieles managen ‒ u. a. auch, wie sie ihre Patienten über ihren Umgang mit der Krise informieren. Dabei hat sich bereits gezeigt: Eine unmittelbare und transparente Kommunikation des Umgangs der Praxis mit den neuen Herausforderungen der Pandemie nimmt Patienten die Scheu, ihre Termine wahrzunehmen und bleibt bei ihnen positiv im Gedächtnis. Eine zentrale Rolle in der Kommunikation nimmt dabei die Praxishomepage ein. |

    Zeitnah über neue Sprechzeiten informieren

    Die aktuelle Situation hat dazu geführt, dass viele Praxen ihren normalen Betrieb reduzieren, teilweise ausschließlich auf Notfallbetrieb herunterfahren oder den Praxisurlaub vorziehen. Dadurch ändern sich die angebotenen Sprechzeiten immer wieder. Wichtig ist, dass die Praxis jede Änderung unmittelbar an die Patienten kommuniziert ‒ und zwar in allen von der Praxis genutzen Medien, z. B.

     

    • per auffallendem Hinweis/Pop-up auf der Startseite der Praxishomepage, ggf. zusätzlich im News-Bereich der Homepage oder auch per E-Mail-Newsletter (Achtung: Einwilligung und Abmeldemöglichkeit muss vorliegen),