Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Marketingplan

    Erfolgreiches Marketing braucht einen Plan

    Bild:©geralt - pixabay.com

    von Christa Maurer, Kommunikation & Management, Lindau

    | Immer mehr Praxen haben sich inzwischen damit auseinandergesetzt, dass Marketingmaßnahmen die Patientenfindung und -bindung unterstützen. Allerdings lassen sich noch viele Praxen auf überteuerte Maßnahmen ein und gehen das Praxismarketing recht planlos an. Ohne Erfolgskontrolle durch Kennzahlen und ohne eine durchdachte Strategie ist die Gefahr jedoch groß, dass die Marketingaktionen wirkungslos verpuffen. Um eine Erfolgskontrolle über das vergangene Geschäftsjahr und eine Grundlage für künftige Planungen zu haben, empfiehlt es sich, einen Marketingplan zu erstellen. |

    Die Vorteile eines Marketingplans

    Wie viel Marketing für die jeweilige Praxis sinnvoll ist, muss jede Praxis für sich entscheiden. Festzustellen ist jedoch, dass eine intensivere Auseinandersetzung mit der Thematik weniger Ad-hoc-Aktionen und weniger Fehlinvestitionen in unnötige und nicht effektive Maßnahmen zur Folge haben. Gleichzeitig lassen sich schriftlich formulierte Maßnahmen auch besser im Team und mit eventuellen externen Agenturen kommunizieren. Und mit Banken natürlich auch.

    Die Komponenten eines Marketingplans

    Einen Marketingplan zu schreiben, verlangt ein wenig Mühe und erfordert die Bereitschaft, sich mit Kennzahlen und den Gegebenheiten, die den Praxiserfolg beeinflussen, zu beschäftigen. Die operative Planung umfasst ein komplettes Geschäftsjahr. Ein vereinfachter Marketingplan, wie er für Praxen durchschnittlicher Größe durchaus ausreichend ist, enthält die Komponenten Situationsanalyse, Wettbewerbsanalyse, Patienten- und Umsatzanalyse, Ziele, Strategien, eine Maßnahmen- bzw. Aktivitätenplanung sowie ein Budget.