Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Personal

    Neue Ansätze für Mitarbeitergespräche

    Bild:©Gerd Altmann - pixabay.com

    von Katja Löffler, M.Sc. Wirtschaftspsychologie, Dipl.-Kffr. (FH), Grasbrunn

    | Auch in Zahnarztpraxen finden Mitarbeitergespräche klassischerweise einmal jährlich statt, entweder am Jahresende oder zu Beginn des neuen Jahres. Häufig werden sie gleichsam vom Praxisinhaber wie von Angestellten als lästig oder gar sinnlos empfunden. Dabei sind sie ein gutes Führungsinstrument, denn sie können ‒ bei richtiger Umsetzung ‒ Wertschätzung sowie Anerkennung ausdrücken und die Mitarbeiter motivieren. |

    Auswirkungen von Mitarbeitergesprächen

    Im Laufe der vergangenen Jahre ist die Erkenntnis gereift, dass bei der Mehrzahl der Beschäftigten die jährlichen Mitarbeitergespräche zu einer Leistungsverbesserung führten. Allerdings ist bei immerhin 33 % die Mitarbeiterleistung gesunken. Zahlreiche Studien zur Beurteilung und Wirkung von Mitarbeitergesprächen haben die Gründe für solche negativen Auswirkungen untersucht:

     

    • Mitarbeitergespräche, an deren Ende es um Gehalts- oder Prämienzahlungen geht, ermöglichen keinen offenen Austausch über Ziele und Entwicklungsperspektiven. Hier sind Interessenkonflikte programmiert.