Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Refresher

    Optimierung der Praxisstruktur: 10 Tipps für unternehmerisches Denken und Handeln

    Bild:©marcus_hofmann - stock.adobe.com

    von Anita Koschny, Dental Consulting, Bayreuth

    | Um eine Zahnarztpraxis erfolgreich zu führen, benötigen Sie neben einer exzellenten Fachkompetenz als Zahnarzt auch die Fähigkeit, unternehmerisch zu denken und zu handeln. Das Zahnmedizinstudium indes vermittelt nur die zahnmedizinische Fachkompetenz. Daher überlassen immer noch zu viele Praxisinhaber ihre unternehmerischen Entscheidungen dem Zufall. Die folgenden Tipps sind weder neu noch abschließend. Wer sich aber im Praxisalltag daran hält ‒ sei es als Einsteiger oder als Etablierter ‒, erfüllt die wesentlichen Voraussetzungen für den Erfolg der eigenen Zahnarztpraxis. |

    1. Leben Sie in der Mitarbeiterführung eine klare Linie vor

    Mitarbeiter benötigen zur Erledigung von Aufgaben klare, eindeutige Vorgaben. So können sie ihr Arbeitsvolumen wirtschaftlich erledigen, weil klar ist, wann eine Aufgabe richtig oder nicht richtig bzw. vollständig erledigt wurde. Fehlt eine klare Linie, hat dies fatale Folgen für Arbeitsweise des Teams: Jeder erledigt seine Aufgabe so, wie er es für richtig hält. Manches wird doppelt, anderes gar nicht erledigt. In der Praxis kommt es zur Gruppenbildung: Ein Teil übernimmt mehr Verantwortung als notwendig, ein anderer Teil entzieht sich dieser, wo nur möglich. Das schadet sowohl dem Praxisklima als auch dem Praxisergebnis.

     

    PRAXISTIPP | Nehmen Sie als Praxisinhaber eine Vorbildfunktion ein. Sie können nur das fordern, was Sie selbst vorleben (ZP 12/2016, Seite 10).