logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

11.09.2019 · Fachbeitrag · Versicherungen

Darum benötigen Sie als Zahnarzt einen privaten Berufsunfähigkeitsschutz

| Wenn ein Zahnarzt seine zahnärztliche Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben kann, ist i. d. R. das berufsständische Versorgungswerk der entscheidende Ansprechpartner: Es prüft eine mögliche finanzielle Unterstützung. Je nach Kammerzugehörigkeit steht dem Zahnarzt aber erst bei einer vollständigen Erwerbsunfähigkeit eine entsprechende Leistung zu. Die vollständige Erwerbsunfähigkeit steht dann einer Berufsunfähigkeit gleich. Diese Berufsunfähigkeit muss „dauernd“ sein, sodass es im Einzelfall schwierig sein kann, eine Berufsunfähigkeitsrente vom Versorgungswerk zu bekommen. |