logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Kooperationen

Familie Jacobs schmiedet eine europäische Zahnarztkette

| Bei Zahnarztketten spielt die Unternehmerfamilie Jacobs („Barry Callebaut AG“, weltgrößter Hersteller von Schokolade, www.jacobsag.ch) in Europa inzwischen eine beachtliche Rolle. Sie investiert seit einiger Zeit mittels einer in der Schweiz angesiedelten Holding einen Teil ihres Vermögens in den Aufbau einer europaweit agierenden Zahnarztkette. Momentan ist die unter dem Namen „Colosseum Dental Group“ firmierende Gesellschaft mit mehr als 150 Praxen in Norwegen, Schweden, Dänemark, Großbritannien, der Schweiz und Italien aktiv. |

 

Das gesamte Umsatzvolumen der Gruppe beläuft sich auf ca. 300 Mio. Euro. Allein aus dieser Zahl ist schon ersichtlich, dass es sich nicht um Einzelpraxen handeln dürfte, sondern um größere Praxen bzw. Praxiskliniken.

 

In all diesen Ländern sind die von der GKV bezahlten zahnärztlichen Leistungen gering: Die Patienten bezahlen ihre Zahnarztrechnung entweder aus der eigenen Tasche oder mithilfe ihrer privaten Krankenversicherung. Daher ist anzunehmen, dass Deutschland nicht das primäre Ziel weiterer Gründungen oder Übernahmen sein dürfte. Gewissheit hierüber gibt es aber nicht.

 

PRAXISHINWEIS | Der Markt für ‒ nicht von Zahnärzten betriebene ‒ Zahnarztketten ist scheinbar in Bewegung: Allein in den letzten sechs Monaten wurden in Europa vier Zahnarztketten von neuen Eigentümern übernommen.

 

(Mitgeteilt von Dr. Detlev Nies, Köln, praxisbewertung-praxisberatung.com)

Quelle: Ausgabe 11 / 2017 | Seite 2 | ID 44941825