logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

01.01.2007 | Aktuelle Rechtsprechung

OLG Jena: Patient trägt Restrisiko für die Schädigung des Nervus lingualis

Eine positive Entscheidung für Zahnärzte kommt vom Oberlandesgericht (OLG) Jena. Es hat mit Urteil vom 26. April 2006 (Az: 4 U 416/05) entschieden, dass der Zahnarzt für die Verletzung des Nervus lingualis nicht mit Schadenersatz und/oder Schmerzensgeld haftet. 

 

Das OLG ging zwar von einem Behandlungsfehler aus, weil vor der Extraktion eines Weisheitszahnes eine Röntgendiagnostik unterblieben war. Allerdings führe dieses Versäumnis nicht zur Haftung, denn auch eine ordnungsgemäße Röntgendiagnostik hätte die Verletzung des Zungennervs nicht verhindern können. Selbst bei absolut korrekter Vorgehensweise komme es bei bis zu zwei Prozent der Fälle zu einer Schädigung. Dieses Restrisiko habe der Patient zu tragen.  

 

Dem Patienten half es auch nicht, dass der Zahnarzt über das Risiko nicht aufgeklärt hatte. Die Richter gingen nämlich davon aus, dass der Patient den Eingriff auch hätte durchführen lassen, wenn er über das Risiko aufgeklärt worden wäre (mutmaßliche Einwilligung).  

 

Beachten Sie: Das OLG Hamburg hat mit Urteil vom 27. Februar 1998 (Az: 1 U 1312/97) auf Grund einer fehlenden Aufklärung anders entschieden. Zwar liege das Risiko einer Verletzung des Nervus lingualis nur im Promillebereich, womit es vergleichsweise gering sei, gleichwohl handele es sich um eine typische Gefahr dieses Eingriffs. Daher sei im Rahmen der gebotenen Aufklärung auf dieses Risiko hinzuweisen, damit der Patient unter Einbeziehung der Notwendigkeit der Extraktion eigenverantwortlich darüber entscheiden könne, ob er den Eingriff durchführen lassen wolle. 

 

Praxistipp: Zwar stärkt das Urteil des OLG Jena die Rechtsposition des Zahnarztes erheblich. Um ganz sicher zu gehen, sollten Sie dennoch auf eine entsprechende Aufklärung nicht verzichten. 

Quelle: Ausgabe 01 / 2007 | Seite 9 | ID 95180