Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • 03.12.2010 |Spenden

    Elektronische Spendenbescheinigung verzögert sich

    Schon seit 2009 ist es - theoretisch - möglich, die Zuwendungsbestätigung (Spendenbescheinigung) auch elektronisch zu übermitteln. Das Verfahren soll zur Vereinfachung des Spendennachweises dienen. Der Spender erhält auf Wunsch keine Zuwendungsbestätigung mehr, sondern gibt beim Zuwendungsempfänger seine Steuer-Identifikationsnummer an. Dieser übermittelt den entsprechenden Datensatz ans Finanzamt. Der Spender muss dann nur noch den geleisteten Betrag in seiner Einkommensteuer-Erklärung eintragen. Die Übermittlung soll über ELSTER erfolgen. Allerdings fehlt es noch immer an einer entsprechenden Schnittstelle. Und das wird sich auch vor 2012 nicht ändern, wie uns die zuständige Abteilung beim Bayerischen Landesamt für Steuern auf Anfrage mitgeteilt hat. Da die zugewendeten Beträge bis zum 28. Februar des Folgejahrs elektronisch an das Finanzamt übermittelt werden sollen, wird eine elektronische Spendenbescheinigung für 2010 also nicht mehr möglich sein. 

    Quelle: Ausgabe 12 / 2010 | Seite 1 | ID 140592