Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
12 Treffer für »13-49-2006-1-2-1«
Filtern nach Art
Filtern nach Branchen
Sortieren nach

02.10.2023 · Fachbeitrag aus VereinsBrief · Spenden

Spende steht in zeitlichem Zusammenhang mit (Gegen-)Leistung: Ist es noch eine Spende?

Erbringt eine gemeinnützige Einrichtung in Zusammenhang mit einer Zuwendung Leistungen an den Spender, hegt das Finanzamt schnell den Verdacht, dass hier gegen das strenge Unentgeltlichkeitsgebot verstoßen wurde. Der BFH hat jetzt die Grundsätze geklärt, unter welchen Umständen die Zuwendung als Spende anerkannt wird und dem Verein keine Probleme mit der Gemeinnützigkeit entstehen.  > lesen

02.10.2023 · Fachbeitrag aus Gestaltende Steuerberatung · Vermietung und Verpachtung

Erwerb einer Immobilie zu Vermietungszwecken: steuerlicher Praxisleitfaden von A bis Z – Teil 2!

Beim Erwerb einer Immobilie, die zur Erzielung von Einkünften aus Vermietung und Verpachtung genutzt werden soll, gilt es zahlreiche steuerrechtliche Vorschriften zu beachten, die zum Teil erhebliches Gestaltungspotenzial beinhalten, das der Erwerber zur Minderung seiner Steuerlast nutzen sollte. In GStB 23, 309 ff. hatten wir dazu den Teil 1 einer Checkliste veröffentlicht mit den ersten 11 Punkten, die man im Gespräch mit dem Mandanten in diesem Bereich zur Steuerminimierung abklopfen ...  > lesen

26.09.2023 · Fachbeitrag aus Gestaltende Steuerberatung · Bilanzierung

So sind unfertige Leistungen einer bilanzierenden Steuerkanzlei zu behandeln

Gibt es bei einer bilanzierenden Steuerkanzlei am Bilanzstichtag angefangene, aber noch nicht abgeschlossene Leistungen, so sind diese als „unfertige Leistungen“ auszuweisen. Was einfach klingt, wirft in der Praxis eine Reihe an Fragen auf: Wann ist eine „wirtschaftliche Erfüllung“ gegeben? Was hat es mit der Notwendigkeit der Wirtschaftsguteigenschaft für die Aktivierung unfertiger Leistungen auf sich? Wie sind unfertige Leistungen zu bewerten? GStB gibt die Antworten.  > lesen

26.09.2023 · Nachricht aus Gestaltende Steuerberatung · Immobilien

Veräußerung von landwirtschaftlichen Grundstücken:
gewerblicher Grundstückshandel oder Hilfsgeschäft aus L + F?

Nach einem Urteil des FG Münster (20.4.23, 8 K 259/21 G, F; Rev. BFH: VI R 10/23) begründet die Veräußerung von landwirtschaftlichen Grundstücken, die in einem neu ausgewiesenen Bebauungsgebiet liegen, u. U. keinen für die Rücklagen nach § 6b i. V. m. § 6c EStG schädlichen gewerblichen Grundstückshandel. Im Streitfall hatte die Kommune ein Unternehmen mit der Erschließung beauftragt. Der Landwirt und das beauftragte Erschließungsunternehmen hatten dann eine lediglich ... > lesen

02.10.2023 · Fachbeitrag aus Gestaltende Steuerberatung · Grunderwerbsteuergesetz

Novellierung oder geringe Gesetzesänderung mit weitreichender Folge infolge des MoPeG?

Das BMF hatte Mitte des Jahres 2023 mit dem Vorschlag zur Novellierung des Grunderwerbsteuergesetzes überrascht. Als Anlässe dafür nannte das Ministerium sowohl das MoPeG (Gesetz zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts vom 10.8.21, MoPeG, BGBl I, 3436) als auch das trotz der Reform in 2021 bestehende Bedürfnis, gewisse Steuergestaltungen zur Vermeidung der Grunderwerbsteuer zu verhindern. Daneben sollte die Grunderwerbsteuer kein Hindernis sinnvoller Umstrukturierungen mehr sein. > lesen

26.09.2023 · Fachbeitrag aus Gestaltende Steuerberatung · GmbH-Gesellschafter

Anteilsrotation als Gestaltungsmodell zur (fiktiven) Verlustrealisierung nutzen?

Zwei GmbH-Gesellschafter – ein Gedanke: Steuern sparen. Was passiert, wenn beide Gesellschafter ihre Anteile untereinander verkaufen und durch Verkaufspreise unterhalb der Anschaffungskosten ein Verlust realisiert wird? Wird das FA diesen anerkennen und zur Verlustverrechnung zulassen oder liegt Gestaltungsmissbrauch i. S. d. § 42 AO vor? Jüngst hat der BFH sich zu diesem Steuersparmodell positioniert und geklärt, was geht – und was nicht.  > lesen

02.10.2023 · Fachbeitrag aus VereinsBrief · Mitgliederversammlung

Rechenschaftspflicht versus Datenschutz: Wie detailliert dürfen Sie die Mitglieder informieren?

Der Vorstand ist gesetzlich verpflichtet, seinen „Auftraggeber“, also den Verein, vertreten durch die Mitgliederversammlung über alle wesentlichen Punkte seiner Tätigkeit zu informieren. Dieser Verpflichtung stehen jedoch teilweise die Vorgaben des Datenschutzes entgegen, wie aktuelle Hinweise aus der Datenschutzpraxis zeigen. Wie Sie als Vorstand diesen „gordischen Knoten“ auseinanderschlagen, zeigt Ihnen VB anhand aktueller Hinweise.  > lesen

02.10.2023 · Fachbeitrag aus Gestaltende Steuerberatung · Personengesellschaften

Zur Ausgleichsfähigkeit von Verlusten aus der Beteiligung an einer GmbH & Co. KG (§ 15a EStG)

Immer wieder kommt es zum Streit darüber, ob Verluste einer Personengesellschaft vom beteiligten Mitunternehmer (MU) mit dessen positiven Einkünften aus anderen Einkunftsquellen verrechnet werden können. § 15a EStG versucht die Ausgleichsfähigkeit auf solche Verluste zu beschränken, die den MU tatsächlich wirtschaftlich belasten. Darüber hinausgehende Verluste der PersGes, die einen MU im Jahr ihrer Entstehung weder rechtlich noch wirtschaftlich belasten, sondern nur zur Verrechnung ...  > lesen

02.10.2023 · Nachricht aus Arbeitsrecht aktiv · Statistik

Arbeitsmarkt im September 2023 - Herbstbelebung durch schwache Konjunktur gedämpft

„Die einsetzende Herbstbelebung fällt in diesem Jahr vergleichsweise gering aus. Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung nehmen zwar ab, jedoch weniger als in einem September üblich. Grundsätzlich ist der deutsche Arbeitsmarkt aber nach wie vor stabil“, sagte der Vorstand Regionen der Bundesagentur für Arbeit (BA), Daniel Terzenbach, anlässlich der monatlichen Pressekonferenz in Nürnberg. > lesen

26.09.2023 · Fachbeitrag aus Gestaltende Steuerberatung · Umsatzsteuer

Wettbewerbsrecht: „Unlautere“ Preisangabe
für Bestandteile von Photovoltaikanlagen

Der in einer Google-Anzeige angegebene Preis für einen Bestandteil einer Photovoltaikanlage verstößt gegen das Gebot der Preisklarheit und Preiswahrheit, wenn nicht erkennbar ist, dass er 0 % Umsatzsteuer enthält und an welche Bedingungen dieser Umsatzsteuersatz geknüpft ist – so lautet eine aktuelle Entscheidung des OLG Schleswig-Holstein (15.6.23, 6 W 9/23, Abruf-Nr. 237443 ). Das zum Wettbewerbsrecht ergangene Urteil soll nachfolgend kurz vorgestellt werden.  > lesen

27.09.2023 · Fachbeitrag aus Gestaltende Steuerberatung · Mustereinspruch

Energiepreispauschale: erstes Musterverfahren zur Zulässigkeit der Besteuerung

Die Energiepreispauschale (EPP) für Erwerbstätige, die im September 2022 ausgezahlt worden ist bzw. bei der eine Minderung der ESt-Vorauszahlungen erfolgte, ist nach dem Willen des Gesetzgebers zu versteuern. Dasselbe gilt auch für die EPP für Rentner und Versorgungsempfänger aus Dezember 2022. Nach einer gesetzlichen Fiktion gelten die Einnahmen als Einkünfte aus nicht selbstständiger Arbeit (bei Arbeitnehmern und Pensionären) bzw. als sonstige Einkünfte (bei Selbstständigen, ...  > lesen

26.09.2023 · Nachricht aus VereinsBrief · Strafrecht

Gesetzesinitiative will gemeinnützige Tätigkeit strafrechtlich besser schützen

„Das Strafgesetzbuch (StGB) trägt der besonderen Schutzwürdigkeit von gemeinnützig tätigen Personen bislang nicht ausreichend Rechnung.“ Deswegen soll eine Änderung des StGB dafür sorgen, dass ein Täterverhalten, das geeignet ist, gemeinnütziges Engagement zu beeinträchtigen, strafschärfend berücksichtigt werden kann. Geregelt wird das im „Gesetz zur Änderung des Strafgesetzbuches – Strafrechtlicher Schutz gemeinnütziger Tätigkeit “, über das der Bundesrat am 29.09.2023 ...  > lesen