logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
36760 Treffer für »13-13-2005-9-12-1«
Filtern nach Art
Filtern nach Branchen
Sortieren nach
12345

22.01.2019 · Nachricht aus Löhne und Gehälter professionell · Anhängige Verfahren

Offene Steuerverfahren zur Lohnsteuer kennen und für die Abrechnung nutzen

Beim BFH und BVerfG gibt es eine Vielzahl von Verfahren mit Bezug zur Lohnsteuer. Arbeitgeber tun gut daran, sich mit den anhängigen Verfahren vertraut zu machen. So können sie diese bei der Lohn- und Gehaltsabrechnung steuersparend nutzen bzw. die eigenen Arbeitnehmer über Steuerspar-Möglichkeiten informieren. > lesen

26.11.2018 · Fachbeitrag aus Chef easy · BFH und BVerfG | Anhängige Verfahren für Arbeitgeber

Nutzen Sie offene Gerichtsverfahren zu Steuerfragen, ohne Prozessrisiko einzugehen!

Beim BFH und BVerfG gibt es eine Vielzahl von Verfahren mit Bezug zur Lohnsteuer. Arbeitgeber tun gut daran, sich mit den anhängigen Verfahren vertraut zu machen. So können sie diese bei der Lohn- und Gehaltsabrechnung steuersparend nutzen.  > lesen

03.06.2019 · Fachbeitrag aus Mandat im Blickpunkt · Einkommensteuer

Kein privates Veräußerungsgeschäft bei kurzer Vermietung nach langjähriger Eigennutzung

Der Gewinn aus der Veräußerung einer nach langjähriger Eigennutzung kurzzeitig vermieteten Eigentumswohnung innerhalb von zehn Jahren seit deren Erwerb ist nicht einkommensteuerpflichtig. Mit dieser Entscheidung des FG Baden-Württemberg (7.12.18, 13 K 289/17, Abruf-Nr. 208013 ; PM Nr. 2/19 vom 1.4.19) will sich das unterlegene FA aber nicht zufriedengeben.  > lesen

15.07.2019 · Fachbeitrag aus Erbrecht effektiv · Haftungsrecht

Unterlassener Behandlungsabbruch bei
krankheitsbedingtem Leiden – kein Schadenersatz

Ein Arzt haftet nicht dafür, dass er das Leiden eines Patienten verlängert, indem er es unterlässt, das Therapieziel auf dessen Sterben unter palliativmedizinischer Betreuung umzustellen. Das hat der BGH entschieden. > lesen

15.07.2019 · Nachricht aus Wirtschaftsdienst Versicherungsvertreter · Lebensversicherung

Versicherer musste nicht über LVRG-Auswirkungen informieren

Lebensversicherer waren nicht verpflichtet, Versicherungsnehmer (VN) darauf hinzuweisen, dass es nach Umsetzung des Lebensversicherungsreformgesetzes vom 01.08.2014 (LVRG) zu „Reduzierungen“ der Überschussbeteiligung kommen und sich für einen VN womöglich eine Vertragsbeendigung lohnen konnte. Eine solche Pflicht ergibt sich weder aus § 6 Abs. 4 in Verbindung mit Abs. 1 VVG noch aus § 241 Abs. 2 BGB. So sieht es das OLG Hamm.  > lesen

29.05.2019 · Fachbeitrag aus Mandat im Blickpunkt · Besitzsteuern

Schenkungsteuerrisiken bei Darlehen unter Angehörigen

Damit Darlehen unter nahen Angehörigen steuerlich anzuerkennen sind, müssen sie fremdüblich vereinbart sein. Häufiger Streitpunkt ist dabei die Fremdüblichkeit der Verzinsung – auch vor dem Hintergrund der Schenkungsteuer. Der Beitrag zeigt aktuelle Probleme in der Praxis.  > lesen

16.05.2019 · Fachbeitrag aus Mandat im Blickpunkt · Der praktische Fall

Löhne und Gehälter: Zum Rabattfreibetrag
bei 450 EUR-Kräften

Gute Mitarbeiter sind schwer zu bekommen – und noch schwerer zu halten! Dies gilt auch für Minijobber. Da Lohnerhöhungen vor dem Hintergrund der meist bereits ausgeschöpften 450 EUR-Grenze zwangsläufig mit einer unerwünschten Reduzierung der Arbeitszeit einhergehen würden, sind Unternehmer gezwungen, nach Alternativen zu suchen. Eine interessante Möglichkeit bietet der Rabattfreibetrag, dessen Wirkungsweise im Folgenden näher betrachtet wird. > lesen

17.07.2019 · Downloads allgemein aus AStW Aktuelles aus dem Steuer- und Wirtschaftsrecht · Downloads · Einspruchshinweise

Einspruchshinweise (Stand 03.07.2019)

Hier finden Sie aktuelle Einspruchshinweise zu anhängigen Verfahren des BFH, die für Steuerberater relevant sind.  > lesen

15.05.2019 · Sonderausgaben aus SSP Steuern sparen professionell · Downloads · Alle Steuerzahler

Sonderausgabe: Die besten Steuertipps für Rentner und Pensionäre

Immer mehr Rentner werden steuerpflichtig. Der Fiskus reagiert darauf mit einem Modellversuch. In vier Bundesländern können Rentner die „Erklärung zur Veranlagung von Alterseinkünften“ nutzen und sich das Steuerleben vereinfachen. Ob sie damit aber gut bedient sind, ist die große Frage. Schließlich werden damit beileibe nicht alle Steuerfälle erfasst. SSP bleibt deshalb bei der Empfehlung, die Steuererklärung in die Hand von Profis zu geben. Die vorliegende Sonderausgabe liefert Ihnen die besten Tipps, wie Ruheständler ihre Steuerlast aktiv minimieren.  > lesen

10.06.2019 · Fachbeitrag aus Digitalisierung und Recht · E-Commerce

Online-Handel: Wann darf bei der Warenpräsentation eines Sets auf die Angabe des Grundpreises verzichtet werden?

Bei der werblichen Präsentation von Zucker in verschiedenen Farben handelt es sich nicht um ein solches Set, das unter die Ausnahme für die Grundpreisangabepflicht in § 9 Abs. 4 Nr. 2 PAngV fällt (LG Osnabrück 8.3.19, 13 O 73/19).  > lesen

23.05.2019 · Sonderausgaben aus EE Erbrecht effektiv · Downloads · Gestaltungspraxis

Rechtlich sicher im Alter: So beraten Sie zu Vorsogevollmachten und Betreuungs- und Patientenverfügungen

Die Menschen werden immer älter. Damit steigt auch die Zahl Erwachsener, die wegen einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung ihre Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln können. Die Notwendigkeit, beizeiten Vorsorge zu treffen, hat der Gesetzgeber gesehen und Gestaltungsmittel in Form der Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung zur Verfügung ­gestellt. Die Rechtsprechung stellt an den Inhalt und die Gestaltung hohe Anforderungen. EE zeigt, wie Sie diesen Anforderungen gerecht werden können.  > lesen

27.06.2019 · Sonderausgaben aus AStW Aktuelles aus dem Steuer- und Wirtschaftsrecht · Downloads · Sonderausgaben

Kosten und Nutzen der Digitalisierung für die Steuerberatungskanzlei

Das Wort „Digitalisierung“ ist in aller Munde. Auch die Branche der Steuerberatung macht hier keine Ausnahme. Kaum ein Vortrag, in dem nicht irgendwann das Wort „Digitalisierung“ fällt. Aber auch in der Literatur schürt die Berichterstattung das aufkommende Unwohlsein des Beraters, ob er mit seiner Digitalisierungsstrategie in der Kanzlei am Puls der Zeit ist. Der Punkt, der über das Maß an Digitalisierung entscheidet, ist: Was kostet mich der Spaß und was bringt er im Endeffekt? Bleibt am Ende etwas über oder muss ich dauerhaft mehr zahlen, um mich am Markt zu behaupten? Kosten und Nutzen der Digitalisierung, Fördermöglichkeiten, Honorargestaltungen aufgrund der Digitalisierung, das alles sind Aspekte, die den eigenen Digitalisierungsweg beeinflussen. Für die Sonderausgabe „Kosten und Nutzen der Digitalisierung in der Steuerberatungs-Kanzlei“ haben wir Experten auf dem Gebiet der Digitalisierung gebeten, sich dieser speziellen Punkte anzunehmen und so einen Überblick zu schaffen, der dem Steuerberater die eine oder andere Entscheidung erleichtert.  > lesen

14.05.2019 · Sonderausgaben aus VK Versicherung und Recht kompakt · Personenversicherung · BUZ

Aktuelles zur BUZ

Fragen der Berufsunfähigkeit nehmen bei der versicherungsrechtlichen Beratung immer mehr Raum ein. Denn zum einen steigt die Zahl der Arbeitnehmer, die aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig aus dem Berufsleben ausscheiden. Zum anderen finden die Versicherer immer neue Ansätze, um Ansprüche der Versicherten abzuwehren. Die Sonderausgabe von VK Versicherung und Recht kompakt bietet Ihnen die optimale Beratungsgrundlage. Sie erhalten konkrete Lösungen für typische Problemfelder und erfahren, wie Sie im Prozess taktisch korrekt vorgehen.  > lesen

20.05.2019 · Fachbeitrag aus Wirtschaftsdienst Versicherungsvertreter · Rentenversicherungspflicht

Rentenversicherungspflicht für selbstständig tätige Versicherungsvermittler – Teil 1

Seit dem 01.01.1999, also seit gut 20 Jahren, sind Selbstständige, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen, in der gesetzlichen Rentenversicherung versicherungspflichtig. Dennoch kursieren in der Praxis immer wieder verwirrende Ansichten darüber, wann die Versicherungspflicht greift. WVV erläutert in einer Serie aus zwei Beiträgen, wann die Voraussetzungen der Rentenversicherungspflicht für selbstständig tätige Versicherungsvermittler erfüllt sind (Teil 1) und welche Folgen das nach ...  > lesen

20.05.2019 · Sonderausgaben aus KP Kanzleiführung professionell · Downloads · Kanzleiführung

Vereinbare Tätigkeiten: Potenzial – Vertrieb – Abrechnung

Die Sonderausgabe zeigt auf, wo bei den vereinbaren Tätigkeiten Handlungsbedarf und Handlungsmöglichkeiten bestehen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Erbringung und dem Vertrieb betriebswirtschaftlichen Beratungsleistungen durch den Steuerberater.  > lesen

12345