Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • 27.08.2010 |Kindergeld

    Anspruch auf Kindergeld bei Besuch der Jungarbeiterklasse

    Auch der Besuch einer Jungarbeiterklasse mit nur acht Schulstunden in der Woche ist nach Ansicht des Bundesfinanzhofs (BFH) kindergeldrechtlich als Berufsausbildung anzusehen (Urteil vom 28.4.2010, Az: III R 93/08; Abruf-Nr. 101814). Die Grenze von zehn Wochenunterrichtsstunden, die der BFH bei Sprachunterricht im Rahmen von Au-pair-Verhältnissen im Ausland als Voraussetzung für eine Berufsausbildung verlangt, ist auf Schulunterricht im Rahmen der jeweiligen landesrechtlichen Regelungen zur Schulpflicht nicht entsprechend anwendbar. Im Urteilsfall fand der Sohn keinen Ausbildungsplatz und musste deshalb die Jungarbeiterklasse besuchen, um die insgesamt zwölf Jahre dauernde Schulpflicht zu erfüllen. Die Unterrichtszeit betrug nur acht (Schul-)Stunden pro Woche. Trotzdem hat der Vater Anspruch auf Kindergeld, so der BFH. 

    Quelle: Ausgabe 09 / 2010 | Seite 3 | ID 138079

    Karrierechancen

    Zu TaxTalents