logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

01.12.2003 | Bauherrenerlass 2003

Steuerbegünstigter Immobilienerwerb - Neue Regeln ab 2004!

Das Bundesfinanzministerium hat den neuen Bauherrenerlass herausgegeben. Die befürchteten Verschärfungen, die die Verlustzuweisungsbranche zurückdrängen sollten, sind nun doch harmloser ausgefallen als zunächst angenommen. Trotzdem sollten sich diejenigen über die Neuerungen informieren, die sich

  • an "Gesamtobjekten" - so genannten Bauherrenmodellen - oder
  • an geschlossenen Immobilienfonds beteiligen wollen (Schreiben vom 20.10.2003; Az: IV C 3 - S 2253a - 48/03; Abruf-Nr. 032535).
    Bauherrenmodelle

    Wer ein konkretes Objekt ins Auge gefasst hat, muss sich sputen. Textziffer 50 des BMF-Schreibens bestimmt: "Soweit die Anwendung dieses Schreibens zu einem Nachteil gegenüber der bisherigen Verwaltungsauffassung führt, ist dieses Schreiben erstmals für Darlehensverträge und Baubetreuungsverträge anzuwenden, die nach dem 31. Dezember 2003 abgeschlossen werden". Wer noch kein konkretes Objekt hat prüfen lassen, sollte vorsichtig sein. Denken Sie daran: Wer 100 Euro fehlinvestiert hat zwar bis zu 50 Euro Steuern gespart, unterm Strich fehlen jedoch 50 Euro.

    Geschlossene Fonds

    Auch bei geschlossenen Fonds ist Stichtag der 31. Dezember 2003: Die neuen Regeln greifen nicht, wenn sich jemand an einem Fonds beteiligt, bei dem der Außenvertrieb der Anteile vor dem 1. September 2002 begonnen hat und die Zeichnung der Anteile vor dem 1. Januar 2004 erfolgt. Die neuen Regeln sind kurz zusammengefasst:

  • Entschieden wird auf der Ebene der Fondsgesellschaft, ob die einzelnen Aufwendungen sofort abziehbare Betriebsausgaben/Werbungskosten oder Anschaffungs-/Herstellungskosten sind, die nur als Abschreibung abzugsfähig sind. Das Ergebnis der Entscheidung (sofort abzugsfähige Aufwendungen oder nicht) wird den Zeichnern der Anlage (den Gesellschaftern) anteilig zugerechnet.
  • Welche Aufwendungen sofort abzugsfähig sind, hängt davon ab, ob der Fonds Bauherr oder Erwerber ist. Die Bauherreneigenschaft des Fonds ist günstiger (höhere Verlustzuweisung im Zeichnungsjahr). Die Anforderungen an die Bauherreneigenschaft werden durch das BMF-Schreiben verschärft. Insbesondere müssen die Gesellschafter Einfluss auf die Gestaltung des Vertragswerks nehmen können.
  • Wird der Fonds als Erwerber eingestuft, sind bestimmte Aufwendungen (zum Beispiel Eigenkapitalvermittlungsprovisionen) nur noch eingeschränkt als Betriebsausgaben/Werbungskosten abzugsfähig.

    Unser Tipp: Überstürzen Sie nichts. Besprechen Sie das Schreiben und das Ihnen gemachte Zeichnungsangebot mit Ihrem Steuerberater. Den Text des Schreibens finden Sie in unserem Online-Service unter der Abruf-Nr. 032535.

    Quelle: Ausgabe 12 / 2003 | Seite 19 | ID 96024