Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • 24.08.2009 |Außergewöhnliche Belastung

    Einbau eines Treppenlifts trotz Unfallversicherung absetzbar

    Eltern können die Aufwendungen für den Einbau eines Treppenlifts wegen einer unfallbedingten Querschnittslähmung ihres volljährigen Kindes auch dann als außergewöhnliche Belastungen abziehen, wenn das Kind rund 56.000 Euro von der Unfallversicherung erhalten hat. Nach Ansicht des Bundesfinanzhofs muss das Kind zwar eigenes verwertbares Vermögen einsetzen, bevor es Unterhaltsleistungen der Eltern beansprucht. Das kann ihm aber nicht zugemutet werden, wenn es sich um den einzigen Vermögensgegenstand handelt, auf den es zur Altersvorsorge und zur Abdeckung seines lebenslangen behinderungsbedingten Mehrbedarfs angewiesen ist. (Urteil vom 30.10.2008, Az: III R 97/06)(Abruf-Nr. 091464

    Quelle: Ausgabe 09 / 2009 | Seite 1 | ID 129310

    Karrierechancen

    Zu TaxTalents