logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Steuerjahr 2021

Steueränderungen 2021: Der tabellarische Schnellüberblick

| Am 01.01.2021 sind eine ganze Reihe steuerlicher Regelungen neu geschaffen oder geändert worden. Die Januar-Ausgabe von SSP verschafft Ihnen den Überblick. Dieser Beitrag enthält den Schnellüberblick in tabellarischer Form. |

Tabellarischer Schnellüberblick

Damit Sie sich durch die aus Sicht von SSP wichtigsten Steueränderungen 2021 gut „hindurchhangeln“ können, sind diese auf den folgenden zehn Seiten tabellarisch aufgelistet. Die Änderungen sind gegliedert nach Steuerart, Paragraf, Stichwort, einer kurzen inhaltlichen Beschreibung, der Benennung des Gesetzes bzw. der Rechtsquelle und dem Datum des Inkrafttretens. Zu jeder Rechtsquelle ist auch eine „Abruf-Nr.“ aufgeführt. Wenn Sie diese Nummer auf ssp.iww.de in das rechteckige Suchfeld eingeben, gelangen Sie zum Wortlaut des Gesetzes oder der Verwaltungsanweisung. Ab Seite 12 werden dann wichtige Änderungen näher beleuchtet.

 

  • Steueränderungen 2021 im EStG

§

Stichwort

Neuregelung inhaltlich

Gesetz/Rechtsquelle

Inkraft-treten

 § 3 Nr. 2 Buchst. e EStG

Ausländisches Elterngeld

Zahlungen aus EU/EWR/Schweiz werden unter Progressionsvorbehalt freigestellt, soweit sie dem deutschen Elterngeld vergleichbar sind

JStG 2020, Abruf-Nr. 218505

01.01.2021

 § 3 Nr. 11a EStG

Corona-Bonus

Auszahlungsfrist wird bis zum 30.06.2021 verlängert

JStG 2020

01.01.2021

 § 3 Nr. 19 EStG

Outplacement-Beratung

Klarstellende Erweiterung der Steuerbefreiung für Weiterbildung in Bezug auf Beratung ausscheidender Arbeitnehmer

JStG 2020

01.01.2021

 § 3 Nr. 26 EStG

Übungsleiter-freibetrag

Eröhung von 2.400 Euro auf 3.000 Euro (mehr dazu auf Seite 19)

JStG 2020

01.01.2021

 § 3 Nr. 26a EStG

Ehrenamtsfreibetrag

Erhöhung von 720 Euro auf 840 Euro

JStG 2020

01.01.2021

 § 3 Nr. 28a EStG

Zuschuss Kurzarbeitergeld

Verlängerung der Steuerbefreiung für Zuschüsse zum Kurzarbeitergeld bis 31.12.2021

JStG 2020

VZ 2021 (ab 01.03.2021)

§ 4 Abs. 5 S. 1 Nr. 6b

Home-Office-Pauschale

Einführung einer Home-Office-Pauschale von 5 Euro täglich, maximal 600 Euro im Jahr (mehr dazu ab Seite 14)

JStG 2020

VZ 2020 und 2021

 § 7g EStG

Investitionsabzugsbetrag (IAB)

Erhöhung des IAB von 40 auf 50 Prozent; einheitliche Gewinngrenze von 200.000 Euro (mehr dazu lesen Sie ab Seite 28)

JStG 2020

01.01.2020

 § 7g Abs. 6 Nr. 2 EStG

Sonderabschreibungen

Auch der Anwendungsbereich der Sonderabschreibungen wurde um vermietete Wirtschaftsgüter erweitert.

JStG 2020

Tag nach Verkündung

§ 7g Abs. 7 EStG

IAB bei Personengesellschaften und Gemeinschaften

Hinzugerechnet werden dürfen Investitionsabzugsbeträge nur in dem Vermögensbereich, in dem der Abzug erfolgt ist.

JStG 2020

Tag nach Verkündung

 § 7h Abs. 2 S. 1 EStG

Erhöhte Absetzung bei Gebäude in Sanierungsgebiet

Der Steuerzahler kann die erhöhten Abschreibungen nur noch durch eine Bescheinigung nachweisen, die nicht offensichtlich rechtswidrig ist.

JStG 2020

Tag nach Verkündung

§ 7i Abs. 2 S. 1 EStG

Erhöhte Absetzungen bei Baudenkmalen

Der Steuerzahler kann die erhöhten Abschreibungen nur noch durch eine Bescheinigung nachweisen, die nicht offensichtlich rechtswidrig ist.

JStG 2020

Tag nach Verkündung

 § 8 Abs. 2 EStG

Sachbezüge

Erhöhung der Sachbezugsfreigrenze von 44 Euro auf 50 Euro

JStG 2020

01.01.2022

 § 8 Abs. 4 EStG

Sachbezüge

Definition der Zusätzlichkeit von Sachbezügen (mehr dazu ab Seite 20)

JStG 2020

01.01.2020

 § 9 Abs. 1 S. 3 Nr. 4 S. 8a EStG

Entfernungspauschale mit Mobilitätsprämie

Anhebung der Entfernungspauschale für Fernpendler; Einführung einer Mobilitätsprämie für Geringverdiener (mehr dazu ab Seite 13)

Klimaschutz-pakt Steuern, Abruf-Nr. 213348

01.01.2021

§ 10 Abs. 1a Nr. 2 EStG

Sonderausgabenabzug

Für den Sonderausgabenabzug nach § 10 Abs. 1a EStG ist nun zusätzlich die Angabe der erteilten Identifikationsnummer des Empfängers in der Steuererklärung des Leistenden erforderlich.

JStG 2020

01.01.2021

 § 10 Abs. 2 EStG

Sozialversicherung Schweiz

Abzugsfähigkeit von Sozialversicherungsbeiträgen bei Tätigkeit in der Schweiz

JStG 2020

01.01.2021

§ 20 Abs. 4a S. 5 EStG

Unbare Kapitalmaßnahmen

Kapitalmaßnahmen inländischer Maßnahmen wurden aus dem Anwendungsbereich herausgenommen.

Wichtig | Die Neufassung der Norm ist für die Zuteilung von Anteilen anzuwenden, wenn diese nach dem 31.12.2020 erfolgt und die die Zuteilung begründeten Anteile nach dem 31.12.2008 angeschafft worden sind.

JStG 2020

Tag nach der Verkündung

 § 20 Abs. 6 EStG

Kapitalverluste

Erhöhung der Verlustverrechnungsbeschränkung von 10.000 Euro auf 20.000 Euro

JStG 2020

01.01.2021

 § 21 Abs. 2 EStG

Mindestmiete

Absenkung der Mindestmiete von 66 Prozent auf 50 Prozent (mehr dazu ab Seite 25)

JStG 2020

01.01.2021

§ 22 Nr. 1 S. 3 Buchst. a EStG

Rentenzahlungen nach dem Tod

Stirbt der Rentenempfänger, ist ihm die Rente für den Sterbemonat noch zuzurechnen (Doppelbuchst. aa S. 9).

JStG 2020

01.01.2021

§ 22 Nr. 5 S. 15 EStG

Fondsgebundene Altersvorsorgeverträge

Die Teilfreistellung nach § 20 Abs. 1 Nr. 6 S. 9 EStG ist nun bei zertifizierten Altersvorsorgeverträgen generell ausgeschlossen.

JStG 2020

01.01.2021

§ 22a Abs. 1 EStG

Rentenbezugsmitteilung

Ab dem 01.01.2022 wird die Rentenbezugsmitteilung um die durch Steuerabzug gemäß § 50a Abs. 7 einbe-haltenen Beträge erweitert.

JStG 2020

01.01.2021

 § 24b EStG

Alleinerziehenden-Entlastungs-betrag

Entfristung der Erhöhung 2020/2021

JStG 2020

01.01.2021

 § 32 Abs. 6 EStG

Kinderfreibetrag

Erhöhung um 576 Euro

Zweites Fa-milienentlastungsgesetz, Abruf-Nr. 219046

01.01.2021

 § 32a EStG

Grundfreibetrag; kalte Progression

Anhebung des Grundfreibetrags um 336 Euro auf 9.744 Euro, im kommenden Jahr dann auf 9.984 Euro. Zudem wird der Steuertarif insgesamt um etwa 1,5 Prozent verschoben, 2022 dann nochmals um den gleichen Wert.

2. FamEntlastG

01.01.2021

§ 32d Abs. 2 Nr. 1 Buchst. b EStG

Gesonderter Steuertarif für Einkünfte aus Kapitalvermögen

Es werden nur Einkünfte des Gesellschafters aus einer Forderung gegenüber der Gesellschaft nach § 32a EStG tariflich besteuert, wenn sie für die Gesellschaft Betriebsausgaben darstellen (mehr dazu ab Seite 23).

JStG 2020

Tag nach Verkündung

§ 32d Abs. 5 S. 1 EStG

Anrechnung ausländischer Steuern

Die ausländische Steuer ist nur auf den Kapitalertrag anzurechnen, der steuerpflichtig ist. Daraus ergibt sich, dass § 20 InvStG vorrangig anzuwenden ist.

JStG 2020

01.01.2021

§ 33 Abs. 2a EStG

Behinderungsbedingter Fahrtkosten-Pauschbetrag

  • Geh- und stehbehinderte Menschen mit einem Grad der Behinderung (GdB) von mind. 80 bzw. mit dem Merkzeichen „G“ und einem GdB von mind. 70 erhalten einen Pauschbetrag i. H. v. 900 Euro.
  • Behinderte Menschen mit dem Merkzeichen „aG“ oder dem Merkzeichen „H“ oder Blinde erhalten einen Pauschbetrag von 4.500 Euro.

Behinderten-Pauschbetragsgesetz,

Abruf-Nr. 219484

15.12.2020 (= Tag nach Verkündung)

 § 33a Abs. 1 EStG

Außergewöhnliche Belastungen

Der Höchstbetrag für den Abzug von Unterhaltsleistungen wird auf 9.696 Euro angehoben (bisher: 9.408 Euro).

2. FamEntlastG

01.01.2021

 § 33b Abs. 2, 3 EStG

Behinderten-Pauschbetrag

Starke Erhöhung der Behindertenpauschbeträge; Wegfall der zusätzlichen Einschränkungen bei Behinderung unter 50 Prozent (mehr dazu ab Seite 16)

Behinderten-Pauschbetragsgesetz

15.12.2020

 § 33b Abs. 6 EStG

Pflege-Pauschbetrag

Differenzierung des Betrags in Abhängigkeit vom Pflegegrad

Behinderten-Pauschbetragsgesetz

15.12.2020

§ 36 Abs. 2 Nr. 2 S. 5 EStG

Wegzug

Für die Anrechnung des Steuerabzugs im Kalenderjahr des Wechsels der Steuerpflicht von der unbeschränkten zur beschränkten Steuerpflicht ist das Wohnsitzfinanzamt alleine zuständig.

JStG 2020

01.01.2021

§ 37 Abs. 6 EStG (aufgehoben)

Einkommen-steuer-Vorauszahlungen

Die Regelung wurde aufgehoben. Eine pauschale Berücksichtigung von Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträgen bei der Festsetzung von Einkommensteuer-Vorauszahlungen ist damit nicht mehr möglich.

JStG 2020

Tag nach Verkündung

§ 39 Abs. 3 EStG

Elektronisches Lohnsteuerabzugsverfahren

Zuständig für die Zuteilung einer Identifikationsnummer für nicht meldepflichtige Arbeitnehmer, die nach § 1 Abs. 1 EStG unbeschränkt steuerpflichtig sind, ist das Wohnsitzfinanzamt.

JStG 2020

01.01.2021

§ 39 Abs. 4 und 4a EStG

Private Krankenversicherung und Pflegepflicht-versicherung

  • Für die Einordnung der Beitragshöhe als Lohnsteuerabzugsmerkmal ist kein Antrag des Arbeitgebers mehr nötig. Bei der privaten Krankenversicherung müssen dafür die Voraussetzungen des § 3 Nr. 62 vorliegen (Abs. 4).
  • Das Versicherungsunternehmen ist für die Übermittlung der genannten Beiträge zuständig. Maßgebliche Frist ist der 20.11. des Vorjahres, für das die Beiträge maßgeblich sind (Abs. 4a).

JStG 2020

01.01.2023

§ 39a Abs. 1 S. 1 Nr. 1, Abs. 4 S. 1 Nr. 1 EStG

Freibetrag bei Arbeitslohn

Einzubeziehen in den Freibetrag sind nun auch Sonderausgaben i. S. v. § 10 Abs. 1 Nr. 3 unter den Voraussetzungen des § 10 Abs. 2, wenn die Beiträge an Versicherungsunternehmen oder Sozialversicherungsträger geleistet werden, die ihren Sitz oder ihre Geschäftsleitung nicht im Inland haben. Das gilt für unbeschränkt (Abs. 1) und beschränkt (Abs. 4) einkommensteuerpflichtige Arbeitnehmer.

JStG 2020

01.01.2024

§ 39e Abs. 8 S. 2 EStG

Elektronischer Lohnsteuerabzug

Der Arbeitgeber kann für den Arbeitnehmer die Bescheinigung für den Lohnsteuerabzug beantragen. Der Arbeitnehmer muss ihn dazu bevollmächtigen.

JStG 2020

01.01.2021

 § 40 Abs. 2 EStG

Soldaten-Freifahrten

Pauschbesteuerung (25 Prozent) für die Freifahrtberechtigungen, die Soldaten nach § 30 Abs. 6 des Soldatengesetzes bei Bahnfahrten nutzen können.

JStG 2020

In allen offenen Fällen

§ 44 Abs. 1 S. 4 Nr. 5 EStG

Investmentfonds, Steuerabzug

Ein Investmentfonds hat den Steuerabzug durchzuführen, wenn die Investmentanteile weder im Inland noch im Ausland bei einem depotführenden Kredit- oder Finanzdienstleistungsinstitut oder einem Wertpapierhandelsunternehmen oder einer Wertpapierhandelsbank verwahrt werden.

JStG 2020

Tag nach Verkündung

§ 45a Abs. 6 EStG

Berichtigung einer Steuerbescheinigung

Die Mitteilungspflicht an das Finanzamt ist nun unabhängig davon, ob die ursprüngliche Steuerbescheinigung elektronisch oder in Papierform übermittelt worden ist. Außerdem wurde der Meldeumfang erweitert.

JStG 2020

01.01.2021

§ 46 Abs. 2 Nr. 3 EStG

Veranlagungspflicht bei Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit

Eine Veranlagung wird nur durchgeführt, wenn Beiträge zu Krankenversicherungen und gesetzlichen Pflegeversicherungen im Sinne des § 10 Abs. 1 Nr. 3 erstattet wurden, die Erstattung mehr als 410 Euro betrug und der im Kalenderjahr erzielte Arbeitslohn 12.550 Euro (bisher: 11.900 Euro) übersteigt, oder bei Ehegatten, die die Voraussetzungen des § 26 Abs. 1 erfüllen, der im Kalenderjahr von den Ehegatten insgesamt erzielte Arbeitslohn 23.900 Euro (bisher: 22.600 Euro) übersteigt.

JStG 2020

01.01.2024

§ 50 Abs. 1 S. 3 EStG

Vermeidung einer Übermaßbesteuerung bei beschränkt Steuerpflichtigen

Wenn für das um den Grundfreibetrag erhöhte zu versteuernde Einkommen ein besonderer Steuersatz gilt, ist dieser auf das zu versteuernde Einkommen anzuwenden.

JStG 2020

Tag nach Verkündung

§ 50 Abs. 1a EStG

Beiträge an berufsständische Versorgungseinrichtungen

Beiträge an berufsständische Versorgungseinrichtungen im Sinne des § 10 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. a EStG sind jetzt auch bei beschränkt Steuerpflichtigen als Sonderausgaben zu berücksichtigen, wenn die übrigen Voraussetzungen erfüllt werden.

JStG 2020

01.01.2021

§ 50 Abs. 2 S. 9 EStG

Zuständiges Finanzamt bei beschränkter Steuerpflicht

Für die Besteuerung des Gläubigers ist in den Fällen des § 50 Abs. 2 S. 2 Nr. 6 EStG das Finanzamt zuständig, das auch für die Besteuerung des Schuldners zuständig ist. Bei mehreren Schuldnern ist maßgeblich, von welchem Schuldner die Leistung im Veranlagungszeitraum zuerst zufloss.

JStG 2020

01.01.2021

§ 50 Abs. 2 S. 10 EStG

Härteausgleich bei beschränkt Steuerpflichtigen

Die Regelungen zum Härteausgleich und zum erweiterten Härteausgleich sind auch bei beschränkt steuerpflichtgen Arbeitnehmern anzuwenden.

JStG 2020

01.01.2021

§ 66 Abs.1 EStG

Kindergeld

Das Kindergeld wird für jedes zu berücksichtigende Kind um 15 Euro monatlich erhöht.

2. FamEntlastG

01.01.2021

 § 105 EStG

Mobilitätsprämie

Festlegung eines Mindestbetrags von 10 Euro; Verbindung von Antrag auf Mobilitätsprämie mit Einkommensteuerveranlagung.

JStG 2020

01.01.2021