logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

12.09.2019 · Fachbeitrag · Familienverträge

Übergabe gegen Versorgungsleistungen: Kostet „Rosinen picken“ vollen Sonderausgabenabzug?

| Wer mit seinen Eltern eine „Vermögensübergabe gegen Versorgungsleistungen“ vereinbart, aber die Übernahme von Kosten für ein Alten- oder Pflegeheim ausschließt, muss das mit Einbußen beim Sonderausgabenabzug „bezahlen“. In diesem Fall stellen die Versorgungsleistungen nämlich keine dauernde Last (= voller Sonderausgabenabzug), sondern nur eine Rente dar. Der Sonderausgabenabzug ist nur in Höhe des Ertragsanteils möglich. Ob diese vom FG Rheinland-Pfalz vertretene Auffassung richtig ist, muss der BFH in einem Musterprozess entscheiden. |