logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

03.07.2017 · Fachbeitrag · Mandatskündigung

Kein Verlust des Vergütungsanspruchs bei Ablehnung eines aussichtslosen Rechtsmittels

| Es ist Aufgabe des Rechtsanwalts, seinen Mandanten gut und richtig zu beraten. Dazu gehört auch, dass er ihn vor aussichtslosen Rechtsmitteln bewahrt. Es stellt sich allerdings die Frage: Was ist mit dem Vergütungsanspruch des Rechtsanwalts, wenn der Mandant nach einer Beratung darauf beharrt, dass der Rechtsanwalt das Verfahren durchführt, und der Rechtsanwalt deshalb das Mandat kündigt? Verliert der Rechtsanwalt dadurch seinen Vergütungsanspruch? „Nein“ – sagt der BGH |