Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • 78 Downloads in RVG prof. RVG professionell
    Filtern nach Themen
    Filtern nach Art
    Sortieren nach
    12345

    23.06.2021 · Sonderausgaben

    Antrag auf PKH/VKH

    Im Rahmen der PKH-/VKH-Bewilligung kommt es wegen der wirtschaftlichen Verhältnisse des Antragstellers oft zu Diskussionen mit den bewilligenden Gerichten. Denn der Mandant muss eigenes, über ein bestimmtes Einkommen hinausgehendes Vermögen für die Verfahrens- bzw. Prozessfinanzierung einsetzen. Erst wenn dieses Vermögen aufgebraucht bzw. nicht vorhanden ist, kann dem Mandanten PKH/VKH bewilligt werden. Die Sonderausgabe stellt Checklisten zur Bedürftigkeitsprüfung zur Verfügung.  > weiter

    26.04.2021 · Musterformulierungen

    Antrag: Streitwertfestsetzung für Anwaltsvergütung (§ 33 RVG)

    Grundsätzlich ist die Wertfestsetzung nach § 33 RVG subsidiär zur Wertfestsetzung nach § 32 RVG. Im Hinblick auf das kindschaftsrechtliche Übergangsrecht nach § 60 Abs. 1 S. 3 und § 60 Abs. 1 S. 6 RVG ist jedoch eine Wertfestsetzung für die Anwaltsgebühren möglich. Sie sollten daher in solchen Fällen darauf achten, dass Sie nach § 33 RVG beantragen müssen, den Wert zur Berechnung der anwaltlichen Vergütung im Vergleich zur alten Rechtslage heraufzusetzen. Dieser Antrag ist erst ...  > weiter

    26.04.2021 · Musterformulierungen

    Vereinbarung über Kostenaufhebung

    Kosten, die einer Partei durch die Beauftragung von Handwerkern zwecks Vor- und Nachbereitung von Ortsterminen mit dem gerichtlichen Sachverständigen entstanden sind, sind außergerichtliche Kosten der Partei. Sie sind daher bei einer durch Prozessvergleich vereinbarten Kostenaufhebung im Kostenfestsetzungsverfahren nicht zu erstatten. Die Vergleichsparteien haben es aber in der Hand, die Kostentragung davon abweichend und ihren Interessen gemäß zu regeln. Sie können beispielsweise die ...  > weiter

    26.01.2021 · Checklisten

    Dieses Einkommen muss der Antragsteller zur Prozesskostenfinanzierung einsetzen

    Bei PKH/VKH muss der Mandant sein über ein bestimmtes Einkommen hinausgehendes Vermögen dafür einsetzen, um die Prozesskosten zu bezahlen. Erst wenn solches Vermögen aufgebraucht bzw. nicht vorhanden ist, kann dem Mandanten PKH/VKH bewilligt werden. Die Checkliste zeigt, welches Einkommen bzw. Vermögen die Partei selbst einsetzen muss.  > weiter

    08.01.2021 · Sonderausgaben

    Das KostRÄG 2021

    Pünktlich zum Inkrafttreten des neuen KostRÄG 2021 informiert Sie die Sonderausgabe über alle wichtigen Änderungen. Unsere Abrechnungsexperten geben Ihnen konkrete Tipps, mit denen Sie von Anfang an das Optimum aus den neuen Regeln herausholen.  > weiter

    16.12.2020 · Musterformulierungen · Downloads · Gebühren im Zivilrecht

    Rechtsbeschwerde: So gehen Sie bei einem KFB richtig vor

    Für die Praxis müssen Sie beachten, dass der Kostenfestsetzungsbeschluss (KFB) vom Rechtspfleger erlassen wird. Beim Beschwerdegericht entscheidet dann nach § 568 ZPO der Einzelrichter. Das hat Konsequenzen, weil der Einzelrichter die Rechtsbeschwerde nicht zulassen darf (st. Rspr.; aktuell BGH 29.11.19, IX ZB 56/19; BGH 27.6.19, IX ZB 5/19). Sie sollten deshalb in vergleichbaren Fällen vorsorglich a) die Übertragung der Sache vom Einzelrichter auf die Kammer oder den Senat nach § 568 ...  > weiter

    23.07.2020 · Musterformulierungen · Downloads · Gebühren im Zivilrecht

    Festsetzung der Kosten der außergerichtlichen Zahlungsaufforderung nach Nichtabgabe der Drittschuldnererklärung

    Die Kosten eines Rechtsstreits zwischen Gläubiger und Drittschuldner über eine gepfändete und dem Gläubiger zur Einziehung überwiesene Forderung des Schuldners gegen den Drittschuldner sind als notwendige Kosten der Zwangsvollstreckung nach § 788 Abs. 1 S. 1 ZPO erstattungs- und damit festsetzungsfähig. Das hat der BGH entschieden. Wollen Sie die vorgerichtlich entstandenen Rechtsanwaltskosten vom Drittschuldner ersetzt verlangen, sollten Sie ihn zunächst außergerichtlich anschreiben.  > weiter

    23.07.2020 · Musterformulierungen · Downloads · Gebühren im Zivilrecht

    Zahlungsaufforderung nach nicht fristgerechter Drittschuldnererklärung

    Die Kosten eines Rechtsstreits zwischen Gläubiger und Drittschuldner über eine gepfändete und dem Gläubiger zur Einziehung überwiesene Forderung des Schuldners gegen den Drittschuldner sind als notwendige Kosten der Zwangsvollstreckung nach § 788 Abs. 1 S. 1 ZPO erstattungs- und damit festsetzungsfähig. Das hat der BGH entschieden. Wollen Sie die vorgerichtlich entstandenen Rechtsanwaltskosten vom Drittschuldner ersetzt verlangen, sollten Sie ihn zunächst außergerichtlich wie folgt ...  > weiter

    22.06.2020 · Sonderausgaben

    Vorzeitige Erteilung der Restschuldbefreiung

    Seit Inkrafttreten des „Gesetzes zur Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens und zur Stärkung der Gläubigerrechte“ zum 1.7.14 können natürliche Personen – abweichend von der sechsjährigen Abtretungsfrist (§ 287 Abs. 2 InsO; sog. Wohlverhaltensphase) – auf Antrag vorzeitig Restschuldbefreiung erlangen (§ 300 Abs. 1 S. 2 Nr. 1 bis 3 InsO). In der Praxis nehmen solche Anträge deutlich zu. Aber auch Gläubigeranwälte werden mitunter in solche Verfahren einbezogen. Für die ...  > weiter

    24.10.2019 · Musterformulierungen

    Berichtigung des Kostenfestsetzungsantrags

    Haben Sie einen falschen Kostenfestsetzungsantrag gestellt, sollten Sie diesen niemals zurücknehmen. Lassen Sie ihn berichtigen. Wie dies geht, zeigt die folgende Musterformulierung.  > weiter

    23.09.2019 · Sonderausgaben

    Fälligkeit und Verjährung der anwaltlichen Vergütung

    Der Vergütungsanspruch ist das eine, doch wie stellen Anwälte sicher, dass sie ihr wohlverdientes Geld auch tatsächlich erhalten? Hier ist in der Praxis die Verjährung von Vergütungsansprüchen oft ein großes Problem. Wenn Rechtsanwälte es versäumen, bestimmte Dinge zu beachten, geht ihnen der Vergütungsanspruch verloren. Die Sonderausgabe hilft, an alles zu denken.  > weiter

    21.06.2019 · Musterformulierungen · Downloads · Gebühren im Zivilrecht

    Kostenfestsetzung nach § 11 RVG

    Oft verauslagen Rechtsanwälte bei Vollstreckungsmandaten für den Mandanten Gerichtsvollzieherkosten. Erstattet der Mandant diese dann nicht erstattet, kann der Rechtsanwalt sie nach § 11 RVG gegen den Mandanten festsetzen lassen. Nutzen Sie dazu die folgende Musterformulierung.  > weiter

    23.05.2019 · Musterformulierungen · Downloads · Gebühren im Zivilrecht

    Kostenfestsetzungsantrag eines Notars bei Inanspruchnahme anwaltlicher Hilfe für die Zwangsvollstreckung

    Kann ein Notar für die Vollstreckung auch die Hilfe eines Anwalts in Anspruch nehmen? Und wenn ja, wie kann er einen entsprechenden Kostenfestsetzungsantrag begründen? Diese Fragen beantwortet die folgende Musterformulierung.  > weiter

    21.03.2019 · Musterformulierungen

    Antrag auf Übernahme von Reisekosten

    Möchte die mittellose PKH-Partei Reisekosten sowie Kosten für eine günstige Übernachtung am Gerichtsort erhalten, ist fraglich, was zu tun ist. Die Musterformulierung zeigt die Vorgehensweise.  > weiter

    24.10.2018 · Sonderausgaben · Gebührenanrechnung

    Kosten und Vergütung in der Zwangsvollstreckung - Die 10 wichtigsten Fälle

    Gegenüber den Vergütungsansprüchen im Erkenntnisverfahren sind die Vergütungsansprüche des Rechtsanwalts in der Zwangsvollstreckung geringer. Deshalb gilt es umso mehr, alle gesetzlichen Abrechnungsmöglichkeiten zu kennen und zu nutzen. Die Sonderausgabe greift daher die 10 wichtigsten Fälle des Vollstreckungsrechts auf und bietet optimale Lösungen zur Gebührenmaximierung.  > weiter

    12345