logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Sozialrecht

Auch wer an „Probetagen“ arbeitet, ist gesetzlich unfallversichert

| In vielen Betrieben – darunter auch in Physiopraxen – gehören zur Personalsuche neben dem üblichen Auswahlverfahren (schriftliche Bewerbung, Bewerbungsgespräch) sog. „Probetage“ vor Ort. Die Bewerber gehören während der Probearbeit nicht zur Belegschaft des Betriebs. Da sie aber beim Probearbeiten für den Betrieb Leistungen von wirtschaftlichem Wert erbringen, gilt auch für sie die Leistungspflicht der gesetzlichen Unfallversicherung ( Bundessozialgericht, Urteil vom 20.08.2019, Az. B 2 U 1/18 R ). |

Quelle: Ausgabe 09 / 2019 | Seite 2 | ID 46089235