Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Praxismanagement

    Balanced Scorecard - wie setzt man sie um?

    von Anna von Eisenhart Rothe M.A., Dipl.-Betriebswirtin, Physiotherapeutin B.Sc., Regensburg

    | Mit der Methode der Balanced Scorecard (BSC) setzen Sie gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern Prozesse und Veränderungen in Ihrer Praxis um. Im ersten Teil dieses zweiteiligen Beitrags haben Sie die Grundlagen zum Thema erfahren (PP 12/2015, Seite 18), in diesem zweiten Teil geht es an die Umsetzung. |

    Sie brauchen einen langen Atem und ein gutes Team

    Gehen Sie davon aus, dass Sie für die Entwicklung und Umsetzung der BSC realistischerweise ca. zwei Jahre benötigen, wie das auch für QM-Systeme oder größere Umstrukturierungen der Fall ist. Überlegen Sie sich gut, ob Sie diese Entwicklungsphase durchhalten können. Wenn jedoch Ihre Entscheidung dafür auf Chef-Ebene gefallen ist, geht es sofort um die Verteilung der folgenden drei entscheidenden personellen Festlegungen entsprechend den wichtigsten Verantwortungsbereichen:

     

    • Der Architekt. Die sogenannte „BSC-Architektur“ bedeutet die Festlegung der sinnvollen vier Perspektiven und die Entscheidung, für welche Unternehmensebenen Scorecards entwickelt werden sollen.