Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Organisation

    Achtung Konfliktpotenzial: So gehen Sie die Urlaubsplanung richtig an

    von Dr. Doortje Cramer-Scharnagl, Edewecht

    | Gerade kleinere Betriebe wie z. B. Physiopraxen sind personell „auf Kante genäht“. Daher ist eine vorausschauende Urlaubsplanung sinnvoll. Für jeden Praxisinhaber gerät die Entscheidung über die Verteilung von Urlaubszeiten zur Herausforderung ‒ denn allen Wünschen und Ansprüchen gerecht zu werden, den Teamfrieden zu erhalten und gleichzeitig den optimalen Praxis- betrieb für die Urlaubszeit zu sichern, ist keine einfache Aufgabe. Mit überlegtem Herangehen bekommen Sie das Problem aber in den Griff. |

    Das Fundament für den perfekten Urlaubsplan

    Die Basis aller Urlaubsplanung ist es, die notwendige Sollbesetzung festzustellen. Wie viele Mitarbeiter werden wann benötigt? Sehr nützlich für diese Planung sind Patienten-/Kundenfrequenzanalysen, z. B. über die Patientenkartei oder Kursbelegungspläne. So wissen Sie, wann wie viel Betrieb ist, können sogar nach z. B. Heilbehandlungen oder Selbstzahlerkursen einteilen.

     

    MERKE | Wichtig ist es, nicht nur an Position und Aufgabengebiet der Mitarbeiter, sondern auch an eventuelle Ausfälle zu denken. Schließlich kann auch von den Therapeuten im Einsatz einmal jemand krank werden.