logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

17.05.2017 · Fachbeitrag · Honorarsicherung

Honorarrückforderung und „freie“ Vereinbarungen: Betreiben Sie Schadensbegrenzung!

| Immer häufiger kommt es vor, dass Auftraggeber bereits gezahltes Honorar von ihrem (ehemaligen) Steuerberater zurückfordern, weil sie (angeblich) zu viel bezahlt haben. Das kommt insbesondere dann vor, wenn sich in einem Gebührenstreit herausstellt, dass die geforderte aktuelle Gebühr zu hoch ist oder der Nachfolgeberater entsprechende Hinweise gibt. Dann kann der Mandant innerhalb der Verjährungsgrenzen zu viel gezahltes Honorar zurückfordern. In diesen Fällen sollten Steuerberater auf Schadensbegrenzung achten. |