logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

Berufsrecht

Haftungsbeschränkung nach § 67a StBerG

In KP 1/01, 13 f. haben wir über die fürWirtschaftsprüfer geltenden Besonderheiten bei einerHaftungsbeschränkung nach § 67a StBerG berichtet. Da unsbezüglich der in diesem Beitrag genannten Versicherungssummeneinige Anfragen erreicht haben, erscheint uns folgende Klarstellunggeboten:

Die angegebenen Versicherungssummen beiWirtschaftsprüfern beziehen sich lediglich auf dieMindestversicherungssumme, maßgeblich beiHaftungsbeschränkungen ist aber der vierfache Betrag derMindesthöhe der Deckungssumme § 54a Abs. 1 Nr. 2 WPO:

  • Im Rahmen von vorformulierten Vertragsbedingungen muss derWirtschaftsprüfer daher einen Versicherungsschutz von 8 Mio. DMfür jeden einzelnen Schadensfall unterhalten.
  • Soweit es um die Prüfung einer Aktiengesellschaft geht, dieAktienmit amtlicher Notierung ausgegeben hat, muss er bei Verwendungvorformulierter Vertragsbedingungen einen Versicherungsschutz von 32Mio. DM je Schadensfall unterhalten.

Quelle: Kanzleiführung professionell - Ausgabe 04/2001, Seite 50

Quelle: Ausgabe 04 / 2001 | Seite 50 | ID 104287