logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

Finanzverwaltung

Örtliche Zuständigkeit des
FA bei Gesamtrechtsnachfolge

Die Verfügung beschäftigt sich mit der überwiegend verwaltungsspezifischen Frage, welches FA beim Erbfall für bisher nicht regulierte Forderungen und Schulden aus dem Einkommensteuer-Schuldverhältnis des Verstorbenen örtlich zuständig ist.

Anmerkung

Die Verfügung regelt: Ist nur ein Gesamtrechtsnachfolger vorhanden, so ist dessen Wohnsitz-FA zuständig. Dies gilt auch für Zeiträume, die vor dem Eintritt der Gesamtrechtsnachfolge liegen. Bei mehreren
Erben und mehreren zuständigen Wohnsitz-FÄ ist grundsätzlich das FA zuständig, das sich zuerst mit dem Fall beschäftigt hat. Grundsätzlich können sich die beteiligten FÄ über eine andere Zuständigkeit einigen. (vk)

Quelle: Erbfolgebesteuerung - Ausgabe 02/1999, Seite 39

Quelle: Ausgabe 02 / 1999 | Seite 39 | ID 101915