logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

01.10.2006 | Umsatzsteuer

Strenge Vorgaben für Bewirtungsrechnungen

Bewirten Sie Geschäftsfreunde, dürfen nur 70 Prozent der Aufwendungen als Betriebsausgaben abgezogen werden. Die Vorsteuer darf aus den gesamten Bewirtungsaufwendungen berechnet werden. Neu ist die Vorgabe der Finanzverwaltung, dass auch der ertragsteuerliche Betriebsausgabenabzug nur dann in Frage kommt, wenn die Bewirtungsrechnung die umsatzsteuerlichen Voraussetzungen des § 14 Umsatzsteuergesetz erfüllt. War es bisher nicht notwendig, dass das Restaurant seine Umsatzsteuernummer auf der Rechnung vermerkte, ist das künftig ein Muss. Nur wenn der Rechnungsbetrag unter 100 Euro liegt, kann darauf verzichtet werden 

Quelle: Ausgabe 10 / 2006 | Seite 1 | ID 85144