Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Personal, Teil 1

    So gelingt die Personalgewinnung: Steigern Sie Ihre Attraktivität als Arbeitgeber

    von Mona Schöffler, Demografieberaterin, Berlin, www.demografieberatung-bs.de

    | Motivierte, engagierte und gut ausgebildete Mitarbeiter sind einer der wichtigsten Faktoren für den wirtschaftlichen Erfolg einer Apotheke - doch die Personalsuche wird immer schwieriger. Daher zahlt sich eine strukturierte und langfristig angelegte Personalgewinnung aus. |

    Arbeitgeber als Bewerber

    „Apotheke schließt wegen Personalmangels“, lautet die Überschrift eines Internetartikels (www.apotheke-adhoc.de) vom Februar dieses Jahres. Die dort genannten Probleme sind typisch für die Personalgewinnung und -bindung in der Branche: kaum Bewerber in ländlichen bzw. strukturschwachen Regionen und mangelnde Vereinbarkeit mit der Familienphase aufgrund vieler Überstunden, da Personal fehlt. Während sich eine Apotheke früher aus der Fülle von Bewerbern den oder die Beste aussuchen konnte, so ist es heute umgekehrt: Ein guter Apotheker oder auch PTA kann sich in der Regel aussuchen, wo er oder sie arbeiten möchte.

     

    Einzelaktivitäten im Personalmarketing wie eine Stellenanzeige in der Regionalpresse waren für Apotheken lange ausreichend, um genügend gute Bewerber zu gewinnen. Doch durch den demografischen Wandel, strukturelle Probleme (sinkende Zahl an Absolventen) und veränderte Bedürfnisse (Stichwort Work-Life-Balance) findet ein Paradigmenwechsel statt: die Apotheke muss sich als Arbeitgeber bei potenziellen Mitarbeitern bewerben. Ein langfristig angelegtes strategisches Personalmarketing verspricht dabei den besten Erfolg. Apotheken, die eine Arbeitgebermarke (Employer Brand) entwickeln, genießen einen besonderen Wettbewerbsvorteil auf dem Stellenmarkt und halten damit auch bestehende Mitarbeiter.