logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Nachricht ·Landesapothekerverband Baden-Württemberg

Retax-Bilanz 2019: über 1 Mio. Euro für Mitglieder zurückgeholt

| Im Jahr 2019 hat die Abteilung Taxation des Landesapothekerverbands Baden-Württemberg (LAV) 10.449 von den Kassen beanstandete Rezepte geprüft (im Vorjahr: 12.631). Diese wurden zu insgesamt 4.552 Retaxationsvorgängen zusammengefasst (Vorjahr: 5.720). Der Gesamtwert der im LAV geprüften Retaxationen im Jahr 2019 lag mit 1.516.805 Euro etwas niedriger als im Vorjahr (1.519.821 Mio. Euro). Von diesen knapp 1,52 Mio. Euro konnten im Einspruchsverfahren jedoch über 66 Prozent für die baden-württembergischen Apotheken zurückgeholt werden (rund 50 Prozent im Vorjahr). Das sind nach Wert insgesamt 1.012.372 Euro. Zusammengefasst lässt sich also sagen, dass nach Summe zwei Drittel der geprüften Retaxationen nicht berechtigt waren. |

 

LAV-Geschäftsführerin Ina Hofferberth: „Die Anzahl der Retaxationsvorgänge war 2019 im Vergleich zum Vorjahr leicht rückläufig, ebenso wie der Gesamtwert der geprüften Retaxationen. Die erfreuliche Entwicklung ist, dass wir unsere Erfolgsquote zugunsten unserer Mitglieder deutlich steigern konnten. Hatten wir 2018 rein rechnerisch die Hälfte der Retaxationssummen zurückgeholt, so konnten wir 2019 zwei Drittel der Retax-Summen im Einspruchsverfahren für die Apotheken sichern.“

 

Quelle

  • LAV BW
Quelle: ID 46719751