logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Zusammenhänge

Schädigung der Augen-Netzhaut: Ist schwere Parodontitis schlecht für die Augen?

| Ist Parodontitis schlecht für die Augen? Eine Studie, die auf dem Deutschen Zahnärztetag vorgestellt wurde, deutet auf eine Assoziation zwischen Parodontitis und Schädigungen der Augennetzhaut (Retina) hin: Parodontitis könnte die mikrovaskuläre endotheliale Funktion der Retina beeinflussen. |

 

Die Studie analysierte den Zusammenhang zwischen parodontalen Erkrankungen und der Anzahl von Zähnen mit dem retinalen Gefäßwanddurchmesser. Dazu wurden die Daten von 4.420 Probanden der bevölkerungsrepräsentativen Study of Health in Pomerania (SHIP-Trend) analysiert. Die Probanden durchliefen eine zahnärztliche Untersuchung und eine Non-Mydriasis-Funduskopie des rechten Auges. Es wurden arterielle und venöse retinale Gefäßdurchmesser gemessen und die Arterio-Venöse-Ratio (AVR) mit der statischen Gefäßanalyse (SVA) berechnet.

 

Eine Assoziation zwischen parodontalen und retinalen Parametern konnte bei Männern gezeigt werden: Für die schwere Parodontitis und die mittlere Sondierungstiefe bestand ein signifikanter inverser Zusammenhang mit der Arterio-Venöse-Ratio (AVR), ebenso für das mittlere Attachmentlevel mit dem Zentralvenen-Äquivalent (CRVE). Die Ergebnisse dieser Studie legen einen wesentlichen Grundstein für weitere entsprechende Untersuchungen.

 

Nach Meinung der Autorin Dr. Stefanie Samietz (Greifswald) könnte durch eine Verbesserung der oralen Mundgesundheit und eine damit verbundene Reduktion des parodontalen Risikos das Risiko für andere altersabhängige Erkrankungen reduziert werden.

 

Quelle

  • Samietz S. Auge um Auge, Zahn um Zahn - Mikrozirkulation am Augenhintergrund und Mundgesundheit. Deutscher Zahnärztetag 2017, Frankfurt/Main, 10.-11.11.2017.
Quelle: Ausgabe 12 / 2017 | Seite 1 | ID 44985819