logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Article ·Zahnlosigkeit

Fester Halt und zufriedene Patienten: Implantate lohnen sich auch bei Älteren

| Menschen, die nur noch wenige oder gar keine Zähne vorweisen konnten, bekamen bereits vor Jahren Implantate gesetzt. Eine Studie aus Amerika überprüfte in diesem Zusammenhang nun 20 Jahre später bei den Probanden über 65 Jahre das Knochenangebot, die Mundhygienepraxis und fragte nach dem Nutzen der dentalen Implantate. |

 

Ab dem Jahr 1995 hatten die 31 Probanden dieser Studie insgesamt 84 Dentalimplantate erhalten (im Einzelnen zwei bis sieben Implantate). Zeitgleich wurden sie in eine prospektive Untersuchung miteinbezogen. Zu Beginn der Studie waren zwei Probanden zahnlos, die verbliebenen hatten nur noch wenige Zähne. Vier Implantate gingen innerhalb des Beobachtungszeitraums verloren. Zwischen dem Setzen der Implantate und einem Folgezeitraum von sechs bis sieben Jahren wurde bei 13 Patienten mit insgesamt 40 Implantaten eine Implantatüberlebensrate von 94,6 Prozent dokumentiert.

 

PRAXISHINWEIS | Auch bei älteren Patienten mit guter Allgemeingesundheit lohnt es sich durchaus, Implantate zu setzen. Die Studie belegte den Implantaten eine ausgezeichnete Überlebensrate. Dabei wurden lediglich minimale Veränderungen im interproximalen Knochenniveau und kaum Parodontalerkrankungen beobachtet. Aufgrund der guten gesundheitlichen Verfassung waren die Probanden zudem in der Lage, eine gute Mundhygiene zu praktizieren. Darüber hinaus berichteten sie von einer Steigerung der Lebensqualität nach dem Erhalt der Implantate.

 

Quelle

  • Becker W et al. Dental Implants in an Aged Population: Evaluation of Periodontal Health, Bone Loss, Implant Survival, and Quality of Life. Clin Implant Dent Relat Res 2015; online 17. Juni 2015.

 

LIteratur

Quelle: Ausgabe 09 / 2015 | Seite 15 | ID 43539421