logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

01.07.2011 |Materialkunde

SDR®: Geringe Höckerdeformation während der Polymerisation

Das spannungsreduzierte fließfähige Komposit SDR® (Dentsply) bietet bei einfacher Applikation eine geringe Höckerdeformation während der Polymerisation und eine gute Randqualität. Bei Applikation auf der Kaufläche ist jedoch vermehrt mit Überschüssen zu rechnen. Die Gestaltung einer anatomischen Kaufläche rein mit fließfähigem Material erscheint eher schwierig, urteilen Würzburger Wissenschaftler.  

 

Die Höckerdeformation während der Aushärtung von Klasse-II-Kompositfüllungen war sehr gering und ist vergleichbar mit den günstigsten Gruppen aus früheren Untersuchungen. Das modellierfähige Komposit erzielte aber in Verbindung mit der Schichttechnik eine geringere Höckerdeformation. Die Verwendung von SDR auf der Kaufläche führte dort zu mehr Überschüssen und zu weniger „kontinuierlichem Rand", an den axialen Rändern zu weniger Randfrakturen, weniger Unterschüssen und mehr Überschüssen. Die Randqualität zervikal und die Randdichtheit okklusal und zervikal waren in allen Gruppen vergleichbar.  

 

  • N Hofmann et al.: Kl. II-Kompositfüllungen mit spannungsreduziertem fließfähigen Komposit: Höckerdeformation, Randdichtheit und Randqualität in vitro. 25. Jahrestagung der DGZ und Frühjahrsakademie der DGEndo, Düsseldorf, 6.-7. Mai 2011
Quelle: Ausgabe 07 / 2011 | Seite 17 | ID 146425