logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Article ·Dysfunktion

CMD-assoziierte Beschwerden: Low-Level-Laser kann hilfreich sein

| Eine Studie aus Indien belegt dem Erfolg der Low-Level-Laser-Therapie (LLLT) eine Reduzierung von CMD-assoziierten Beschwerden. |

 

Eine gezielte Wärmetherapie am Kiefergelenk mit den herkömmlichen Methoden ist schwierig, da einige Muskeln tief liegen und für den Therapeuten schwer zugängig sind. Mit dem Laser ist die Wärmetherapie problemlos möglich. 20 Patienten erhielten in sechs Sitzungen (dreimal/Woche) eine Bestrahlung mithilfe eines niedrigenergetischen Diodenlasers (Galliumarsenid, 904 nm, 0,6 W, 60 s, 4 J/cm²). Die Lasertherapie konnte die Schmerzintensität und die Anzahl der Schmerzpunkte reduzieren und Verbesserungen im Bereich der Gelenkgeräusche und der Kieferöffnung erreichen.

 

Quelle

  • Sayed N et al. Management of Temporomandibular Disorders with Low Level Laser Therapy. J Maxillofac Oral Surg 2014;13(4):444-450.

 

Literatur

Quelle: Ausgabe 12 / 2015 | Seite 8 | ID 43721618