logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

26.03.2009 |Allgemeine Zahnheilkunde

Zahnärzte können Diabetiker identifizieren - mit Sulkusblut

Geschätzte 50 Prozent der Diabetesfälle bleiben undiagnostiziert. Zahnärzte können mit einer einfachen Methode diese Dunkelziffer aufhellen: Das Testen von Sulkusblut mit einem handelsüblichen Blutzuckermessgerät kann eine taugliche Methode sein, potentielle Diabetiker bei zahnärztlichen Routineuntersuchungen zu identifizieren und zum Internisten zu überweisen.  

 

Auch Sulkusblut kann zur Messung des Blutzuckerspiegels herangezogen werden: Ardakani et al. nutzten bei 60 Patienten die parodontale Taschensondierung an den anterioren Zähnen, um Proben von Sulkusblut zum Test mit einem Blutzuckermesssystem zur Selbstkontrolle zu gewinnen. Der Vergleich mit kapillarem Blut zeigte eine hohe Korrelation der beiden Werte bei den jeweiligen Patienten.  

 

M R T Ardakani, A Moeintaghavi, A Haerian, M A Ardakani, M Hashemzadeh: Correlation between Levels of Sulcular and Capillary Blood Glucose; J Contemp Dent Pract (2009) 10: 10-17 

 

Volltext 

www.thejcdp.com/issue045/ardakani/ardakani.pdf  

 

Testbericht Blutzuckermessgeräte 

www.testberichte.de/testsieger/level3_messgeraete_blutzuckermessgeraete_865.html  

Quelle: Ausgabe 04 / 2009 | Seite 7 | ID 125541