Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
182 Treffer für »13-48-2011-2-25-1«
Filtern nach Art
Filtern nach Branchen
Sortieren nach

20.09.2021 · Fachbeitrag aus Praxis Freiberufler-Beratung · Berufsstatistik

ZI-Praxis-Panel – Jahresbericht 2019

Mit etwas Verspätung erschien im Mai 2021 das neue ZI-Praxis-Panel, Jahresbericht 2019 für die Berichtsjahre 2015 bis 2018, vom Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (ZI). Bereits seit 2010 werden in dem jährlich erscheinenden Bericht sowohl die wirtschaftliche Situation als auch die Rahmenbedingungen in der vertragsärztlichen Versorgung beleuchtet. Nicht enthalten sind MVZ sowie Zahnärzte, für die es gesonderte Erhebungen gibt. Die für diesen Beitrag ...  > lesen

30.09.2021 · Fachbeitrag aus Löhne und Gehälter professionell · Fortbildungskosten/Weiterbildungskosten

Diese Fort- und Weiterbildungskosten lassen sich steuer- und beitragsfrei erstatten (Teil 2)

Berufliche Fort- und Weiterbildungen stehen bei Arbeitnehmern hoch im Kurs. Doch Fort- und Weiterbildung kostet Zeit und Geld. Um dem Arbeitnehmer finanziell unter die Arme zu greifen, kann der Arbeitgeber die Kosten übernehmen oder erstatten. Dazu hat er verschiedene steuerbegünstigte Möglichkeiten. LGP beleuchtet die Möglichkeiten – in dieser Ausgabe insbesondere unter dem Blickwinkel des § 3 Nr. 19 EStG. > lesen

06.09.2021 · Fachbeitrag aus Betriebswirtschaft im Blickpunkt · Befristete Wiedereinführung der degressiven Abschreibung

Endspurt für die degressive AfA: Wie stark
ist der Anreiz aus betriebswirtschaftlicher Sicht?

Kaum eingeführt läuft die Möglichkeit zur degressiven Abschreibung Ende des Jahres 2021 wieder aus. Die erhöhte Abschreibung führt im Anschaffungsjahr zu einer deutlichen Reduktion der Steuerzahlung, was möglichst viele Betriebe zu Investitionen bringen soll. In diesem Beitrag soll anhand eines Beispiels untersucht werden, wie stark der Anreiz aus betriebswirtschaftlicher Sicht tatsächlich ist. Das überraschende Ergebnis wird dann auf alternative Parameterkonstellationen ausgedehnt.  > lesen

20.09.2021 · Fachbeitrag aus Praxis Freiberufler-Beratung · Schenkungsteuer

Eheliche Zuwendungen im Fokus der
Betriebsprüfung

Außenprüfungen sind gemäß § 193 Abs. 1 AO zulässig bei Steuerpflichtigen, die einen gewerblichen oder land- und forstwirtschaftlichen Betrieb unterhalten, die freiberuflich tätig sind, und bei Steuerpflichtigen, bei denen die Summe der positiven Einkünfte nach § 2 Abs. 1 Nr. 4 – 7 EStG (Überschusseinkünfte) mehr als 500.000 EUR im Kalenderjahr beträgt.  > lesen

30.08.2021 · Fachbeitrag aus Gestaltende Steuerberatung · Personengesellschaften

Zeitgleiche Übertragung von Mitunternehmeranteilen und SBV – das richtige „Timing“ ist gefragt

Der BFH hat jüngst zu wichtigen zeitpunktbezogenen Fragen bei der vorweggenommenen Erbfolge Stellung genommen, die inzwischen auch zu einer Änderung der Verwaltungsauffassung zur unentgeltlichen Übertragung von Mitunternehmeranteilen geführt haben. Der IV. Senat hat die zeitlichen Vorgaben bei der Anwendung des § 6 Abs. 3 EStG präzisiert. Und der II. Senat hat klargestellt, wie die schenkungsteuerlichen Vergünstigungen der §§ 13a und 13b ErbStG in Einklang gebracht werden können ...  > lesen

09.09.2021 · Fachbeitrag aus Anwalt und Kanzlei · Streitwertecke Teil 9 (9/2021)

14 aktuelle Entscheidungen zu den Themen Streitwert und Kostenfestsetzungsverfahren

Die Berechnung jeder Vergütung beginnt beim Gegenstands- oder Streitwert. Auch in der Kostenfestsetzung gilt es, achtsam zu sein und Vieles im Blick zu behalten: die Auslagen des Gerichts oder die Vergütung des Gegners, die zu hoch angesetzt werden, die Kürzung der eigenen Vergütung oder die Chance, noch „etwas herauszuholen“! Wir stellen in Teil 9 der Serie 14 wichtige, aktuelle Entscheidungen dazu in den Fokus und geben praktische Hinweise zum Umgang damit.  > lesen

06.09.2021 · Fachbeitrag aus Praxis Steuerstrafrecht · Meldepflicht

Mitteilung grenzüberschreitender Gestaltungen: Das sind die Sanktionen bei Verstößen

Die DAC6-Richtlinie verpflichtet die EU-Mitgliedsstaaten, Sanktionsvorschriften für Verstöße gegen die Pflicht zur Mitteilung grenzüberschreitender Steuergestaltungen zu erlassen, die wirksam, verhältnismäßig und abschreckend sind. Der deutsche Gesetzgeber folgte dieser Pflicht durch die Ergänzung des § 379 Abs. 2 AO um drei Tatbestandsalternativen.  > lesen

04.08.2021 · Fachbeitrag aus RVG professionell · PKH-/VKH-Checkliste

Besondere Belastungen können abgezogen werden

Im PKH-Verfahren sind zugunsten des Antragstellers Beträge absetzbar, soweit dies mit Rücksicht auf besondere Belastungen angemessen ist. Der Begriff „besondere Belastungen“ erfasst alles, was durch den Regelsatz nicht gedeckt ist, d. h. was über die Kosten der allgemeinen Lebensführung hinausgeht.  > lesen

25.08.2021 · Nachricht aus Abrechnung aktuell · IWW-Webinar Abrechnungspraxis am 03.09.2021

Praxismaterial: Verschenken Sie kein Geld!

Die Abrechnung von Praxismaterialien ist komplex. Viele Fragen stellen sich. Eine Auswahl: Welche Materialien sind nach BEMA und welche nach GOZ ansatzfähig? Wo liegen die Unterschiede und wie erfolgt im privaten Gebührenrecht die Berechnung von Material bei Analogleistungen? Wo sind die Praxismaterialien in der Software und in der Rechnung zu erfassen? Wie läuft das mit dem Ausweis von Umsatzsteuer in Zahnarztpraxen mit und ohne Umsatzsteuerpflicht? Wann ist der reduzierte und wann der ... > lesen

31.08.2021 · Fachbeitrag aus Abrechnung aktuell · Gesundheitsuntersuchung

Neue EBM-Nrn. für Beratung zum Screening auf Hepatitis B und C mit und ohne GU

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hatte bereits im November 2020 den Leistungsumfang der Gesundheitsuntersuchung (GU) um ein einmaliges Screening auf Hepatitis B und C erweitert. Bei der Umsetzung dieser Erweiterung in der Gesundheitsuntersuchungs-Richtlinie (beim G-BA online unter iww.de/s5276 ) hat der Bewertungsausschuss mit Wirkung zum 01.10.2021 zwei Abrechnungspositionen neu in den EBM aufgenommen.  > lesen

19.07.2021 · Fachbeitrag aus Praxis Freiberufler-Beratung · Kapitalanlage

Verlustberücksichtigung bei Aktienverkäufen und Handhabung durch die Depotbanken

Zuletzt haben die FG und der BFH mehrfach zugunsten von Anlegern entschieden, wenn es um die Berücksichtigung von Verlusten aus wertlos gewordenen Aktien geht. Der Beitrag geht auf die Rechtslage unter Berücksichtigung dieser Rechtsprechung ein. Zudem zeigt der Beitrag auf, was der Steuerpflichtige (bzw. dessen Berater) bei der Handhabung durch die Depotbanken zu beachten hat.  > lesen

03.09.2021 · Nachricht aus Verkehrsrecht aktuell · Autokauf

Erstattung der Finanzierungskosten bei Rücktritt

Kommt es wegen Täuschung über die Eigenschaften des verkauften Fahrzeugs zur Rückabwicklung, hat der Käufer auch Anspruch auf Erstattung der mit dem Erwerb verbundenen Finanzierungskosten. Ob die Finanzierungskosten auch bei dem Erwerb eines anderen Fahrzeugs entstanden wären, spielt keine Rolle, entschied der BGH. > lesen

19.07.2021 · Fachbeitrag aus Praxis Freiberufler-Beratung · FG-Rechtsprechung kompakt

Wichtige Entscheidungen für die Freiberufler-Beratung

Auch für das erste Halbjahr 2021 haben wir wieder die für die Praxis bedeutsamsten Entscheidungen der Finanzgerichte zusammengestellt und kurz kommentiert. Da die Rechtsentwicklung häufig aufgrund ausstehender Revisions-, Verfassungsgerichts- oder EuGH-Entscheidungen noch nicht abgeschlossen ist, sollten die einzelnen Themen weiter im Auge behalten werden.  > lesen

22.07.2021 · Fachbeitrag aus Apotheke heute · Apothekennachfolge

Apothekenübertragung ohne Kopfschmerzen – Teil 2: Ermittlung des Apothekenwertes

Wer eine Apotheke kaufen oder verkaufen möchte, muss sich Gedanken über ein adäquates Entgelt machen. Für die Bestimmung des Unternehmenswertes einer Apotheke gilt das Ertragswertverfahren als Maß der Dinge, das branchenspezifischen und betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten Rechnung trägt. Dabei ist es unerheblich, ob die Apotheke solitär oder als Filiale betrieben werden soll. Für den Apotheker ist es wichtig, die entscheidenden Faktoren zu kennen, die Einfluss auf den Wert der ...  > lesen

07.06.2021 · Nachricht aus Praxis Freiberufler-Beratung · Investitionsabzugsbetrag

Wie weit reicht die Änderungsbefugnis
nach § 7g Abs. 3 EStG?

§ 7g Abs. 3 S. 2 EStG ermöglicht als spezielle Korrekturvorschrift lediglich eine punktuelle Rückgängigmachung des vom Steuerpflichtigen gemäß § 7g Abs. 1 EStG gewinnmindernd berücksichtigten IAB. Über diesen Rahmen hinausgehende Gewinnänderungen können nur vorgenommen werden, wenn diese durch andere Änderungsnormen gedeckt sind. Dies gilt auch für Fehler, die dem FA im Zusammenhang mit der Rückgängigmachung eines IAB unterlaufen sind (BFH 25.3.21, VIII R 45/18).  > lesen