logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

Rechtsberatung

Steuerberater dürfen ihre Mandanten auch in sozialversicherungsrechtlichen Widerspruchsverfahren vertreten

von Steuerberater Horst Meyer, Lüneburg

Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sind absofort berechtigt, gegen einen Beitragsbescheid desRentenversicherungsträgers im Auftrage ihres Mandanten(Arbeitgeber) Widerspruch einzulegen und insoweit als dessenBevollmächtigter aufzutreten. Diese erfreuliche neueRechtsauffassung vertreten die Rentenversicherungsträger(BfA-Mitteilung Nr. 1/99 vom 13.1.99).

Bisher waren Steuerberater undWirtschaftsprüfer von den Rentenversicherungsträgern alsBevollmächtigte regelmäßig zurückgewiesen worden.Diese Auffassung hat die BfA aufgegeben. DieBetriebsprüfungsdienste der Rentenversicherungsträger sehenjetzt aufgrund der identischen steuerrechtlichen undsozialversicherungsrechtlichen Bestimmungen zum Arbeitsentgelt einen unmittelbaren Zusammenhangzwischen den beruflichen Aufgaben des Steuerberaters bzw.Wirtschaftsprüfers und den Angelegenheiten im Rahmen derBetriebsprüfung nach § 28p Abs. 1 S. 5 Sozialgesetzbuch IV.Dieser unmittelbare Zusammenhang begründe das Recht der Berater,ihre Mandanten im Rechtsbehelfsverfahren vor demRentenversicherungsträger zu vertreten.

Quelle: Kanzleiführung professionell - Ausgabe 05/1999, Seite 68

Quelle: Ausgabe 05 / 1999 | Seite 68 | ID 104106